Parchim : Wiedersehen der Parchimer Weber

23-13265854_23-78746386_1459441285.JPG von 13. April 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Organisieren das Treffen: Karin Pingel, Heike Mett, Resi Koschel-Bühring und Christa Leverenz (v.l.).
Organisieren das Treffen: Karin Pingel, Heike Mett, Resi Koschel-Bühring und Christa Leverenz (v.l.).

Fast 30 Jahre nach der Schließung der Tuchwerke ist für den 30. Juni ein Treff ehemaliger Mitarbeiter geplant

Parchim | Vor 200 Jahren begann in der Eldestadt mit der Gründung der Tuchfabrik ein bedeutendes Kapitel Parchimer Industriegeschichte. Es endete am 31. Dezember 1990, als in der Weberei die Lichter für immer ausgingen. Zu dem Zeitpunkt war der Backsteinbau in der Mühlenstraße selbst nur noch ein hohles Gerippe, denn Maschinen und Inventar wurden in den Wochen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite