B 191 wird saniert : Wieder ein Kreisverkehr vor der Parchimer Klinik

Schon im Sommer 2014 hat sich ein Kreisverkehr vor dem Krankenhaus während der Bauarbeiten bewährt.
Schon im Sommer 2014 hat sich ein Kreisverkehr vor dem Krankenhaus während der Bauarbeiten bewährt.

Am 5. Oktober beginnen Bauarbeiten auf dem Ostring / Straßendecke und auch Radweg werden erneuert

von
25. September 2015, 16:13 Uhr

Bereits am kommenden Dienstag (29. September) müssen sich die Kraftfahrer in der John-Brinckmann-Straße/Wallallee (vor dem Krankenhaus) auf eine neue Verkehrsführung einstellen. So wie im Sommer 2014 wird dort vorübergehend ein Kreisverkehr eingerichtet. Mit dieser Verkehrslösung, die von vielen Kraftfahrern gut angekommen wurde, sollen auch diesmal Staus und Wartezeiten auf einer Umleitungsstrecke während einer Baumaßnahme am Ostring vermieden werden, teilt das zuständige Straßenbauamt Schwerin mit. Zunächst sollen sich Einheimische und Durchreisende an die neue Verkehrsführung gewöhnen. In den ersten Tagen sollten alle Verkehrsteilnehmer besondere Vorsicht walten lassen. Gegenseitige Rücksichtsnahme ist gefragt. Vom 5. Oktober bis voraussichtlich 30. November lässt das Schweriner Straßenbauamt die Fahrbahn der Bundesstraße 191 zwischen Paarscher Straße bis einschließlich der Kreuzung Lübzer Straße auf einer Länge von 700 Mete r instand setzen. Endlich wird dann auch der Radweg stadt einwärts komplett erneuert. Dafür hat sich die Stadt seit Jahren eingesetzt. Während der Arbeiten wird es eine halbseitige Sperrung geben. Der Verkehr wird über eine Einbahnstraße geführt. In Richtung Lübz werden die Fahrzeuge an der Baustelle vorbeigeleitet. Stadteinwärts nach Parchim geht es über die Lübzer Straße und die Wallallee zur B 191. Betroffen ist diesmal auch der Zeitraum des Martinimarktes, der vom 6. bis 9. November stattfindet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen