Wie weiter in der Schullaufbahn?

Arbeiten im Unterricht mit der interaktiven Tafel: Pauline Schmidt und Maxim Tittel
Arbeiten im Unterricht mit der interaktiven Tafel: Pauline Schmidt und Maxim Tittel

Friedrich-Franz-Gymnasium stellt sich kommenden Dienstag vor

von
29. November 2018, 09:01 Uhr

Das Kalenderjahr neigt sich bereits dem Ende entgegen, doch im Friedrich-Franz-Gymnasium in Parchim weisen die Uhren schon in Richtung Zukunft. Schulleitung, Lehrer und die Mitarbeiter laden Eltern von Kindern, die gegenwärtig die sechste Klasse der Regionalen Schulen besuchen, zu einer ersten Informationsveranstaltung ein. Ziel ist es, den Eltern die Entscheidungsfindung über die weitere Schullaufbahn ihres Kindes leichter zu machen. Die Türen des Gymnasiums öffnen sich hierfür am Dienstag nächster Woche. Die Informationsveranstaltung am 4. Dezember beginnt um 19 Uhr im Atrium der Schule. Neben den Besonderheiten des Friedrich-Franz-Gymnasiums werden auch Hinweise zur Anmeldung am Gymnasium sowie zur Arbeitsweise in der Jahrgangsstufe 7 Schwerpunkte sein. Ein Thema von besonderer Tragweite ist zudem die anstehende Fächerwahl. Die jeweiligen Fachlehrerinnen werden die Fächer Französisch beziehungsweise Russisch sowie evangelische Religion und Philosophieren mit Kindern vorstellen und den Eltern beratend zur Seite stehen. Ein weiteres Informationsangebot, das zum Erkunden, Experimentieren und Fragen stellen einlädt, ist der Tag der offenen Tür am 12. Januar 2019. Schüler, die ab dem Schuljahr 2019/2020 das Gymnasium besuchen möchten und ihre Eltern, können dort bei vielfältigen Aktionen in den Schulalltag am FFG hereinschnuppern sowie erste Bekanntschaften mit den Lehrern und einigen Schülern machen.

Interessant ist auch ein Blick in Unterrichtsräume, die in jüngerer Vergangenheit mit digitalen Medien ausgestattet wurden.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen