Autoren : Westgeld, Flucht, Verwechslung...

Acht Hobbyautoren beim Forum für Schreibende in der Parchimer Stadtbibliothek: Karin Preuß, Hannelore Mussar, Wolf-Uwe Steckmann, Bertram Bednarzyk, Norbert Pfennig, Theodor Fischer, Isolde Böhme, Dieter-Ortwin Holz
Acht Hobbyautoren beim Forum für Schreibende in der Parchimer Stadtbibliothek: Karin Preuß, Hannelore Mussar, Wolf-Uwe Steckmann, Bertram Bednarzyk, Norbert Pfennig, Theodor Fischer, Isolde Böhme, Dieter-Ortwin Holz

Acht Hobbyautoren stellten bei Forum in der Stadtbibliothek Parchim ein breites Spektrum aus ihrem Schaffens vor

svz.de von
23. November 2015, 15:16 Uhr

Topaktuelles Thema beim Forum für Schreibende am Sonnabend in der Parchimer Stadtbibliothek: Karin Preuß las aus der Geschichte vor, die ihr Mann Werner 1945 erlebt hatte. Zusammen mit seiner Familie war er aus Ostpreußen geflohen. Es gebe Parallelen zu heute, sagte Karin Preuß. Die ehemalige Lehrerin rundete ihren Vortrag mit Gesang und Gitarre ab.

Genau in die Zeit passte auch die Geschichte von Norbert Pfennig aus Ludwigslust. Er begann mit einer Verwechslungsgeschichte. Sein Held will eigentlich auf die Südseeinsel Bali, landet aber in Timbuktu im afrikanischen Mali. Soweit bei der kurzen Lesung. In der Geschichte geht es aber auch um einen ernsten Hintergrund – um Terror. Genau in dem Land, in dem es dieser Tage einen verheerenden Anschlag gegeben hatte. Und in dem Norbert Pfennigs Tochter lebt. Ihr gehe es gut, erklärt er uns auf Nachfrage.

Karin Preuß und Norbert Pfennig gehörten zu den acht Autoren, die sich am Sonnabend in der Parchimer Bibliothek zum Austausch trafen. Seit 2007 gibt es das Forum für Schreibende im Rahmen von „Parchim liest“, sagt Bibliothekarin Barbara Holdt.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen