Doppeljubiläum : Wehr mit 120 noch immer topfit

Schnee muss vom Dach.
1 von 4
Schnee muss vom Dach.

Parchimer Kameraden laden am 20. September zum Tag der offenen Tür ein / Jugendwehr feiert 20. Geburtstag

von
29. Juli 2014, 13:39 Uhr

Als 1893/94 bei den letzten großen Bränden in Parchim weite Teile der Stadt zerstört wurden, war der Ruf nach einer starken freiwilligen Wehr nicht zu überhören. Der damalige Polizeisenator und spätere Oberbürgermeister Capobus forderte seine Mitbürger auf, die nach nur sechs Jahren aufgrund von dauernden Reibereien der Mitglieder 1887 eingegangene Wehr wieder zu beleben. Am 26. Oktober 1894 wurde die Freiwillige Feuerwehr, die bis heute existiert, aus der Taufe gehoben. 25 Parchimer unterschrieben eine entsprechende Satzung und schon bald machten 60 Männer mit. Die Stadt ließ drei Jahre später ein Spritzenhaus mit Steigerturm bauen und schaffte zwei 16 und 15 Meter lange Leitern an.

„Das Jubiläum nehmen wir gerne zum Anlass, um uns den Parchimern wieder einmal bei einem Tag der offenen Tür zu präsentieren“, meint Stadtwehrführer Bernd Schröder, der als 15. Feuerwehrchef seit der Gründung vor 200 Jahren den Hut auf hat. „Und wir haben gleich doppelten Grund zum Feiern. Unsere Jugendwehr blickt im Herbst auf 20 Jahre zurück“, freut sich Bernd Schröder.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen