Gefahr : Waschbär lief vors Auto

Auch Waschbären laufen immer öfter vors Auto.
Auch Waschbären laufen immer öfter vors Auto.

Drei Wildunfälle in nur einer Stunde / Zeitumstellung bringt Probleme

von
01. April 2015, 13:49 Uhr

Binnen einer Stunde musste die Polizei am Mittwochmorgen auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim drei Wildunfälle registrieren. Ein Waschbär und zwei Rehe waren bei Zusammenstößen im Berufsverkehr auf der B 321 bei Tessenow, auf der Landesstraße 042 bei Klein Rogahn und zwischen Groß- Niendorf und Zölkow verendet. In allen Fällen entstand an den Fahrzeugen jeweils Sachschaden.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen