Parchim : Vorsicht vor Dieben

Auf dem Parchimer Friedhof.
Auf dem Parchimer Friedhof.

Kriminelle scheuen nicht, auf Friedhöfen zu stehlen

svz.de von
13. November 2014, 21:48 Uhr

Die Kriminalpolizei mahnt die Bevölkerung zu mehr Vorsicht bei ihren Friedhofsbesuchen in diesen Tagen vor dem Volkstrauertag und dem Totensonntag. „So wurde erst kürzlich bei einem Pkw-Aufbruch in der Kreisstadt eine Handtasche samt Inhalt gestohlen. Dabei wurde auch der Pkw beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf rund 2500 Euro geschätzt. Die unbekannten Täter hatten gewaltsam ein Fenster des Autos geöffnet. Aus dem Innenraum des Wagens stahlen sie eine Handtasche mit Bargeld und persönlichen Papieren“, weiß Norbert Brockmann, Chef der Parchimer Kripo, zu berichten. Auch wenn dieser Fall nicht auf oder in der Nähe des Friedhofes passierte, so gilt dennoch besondere Vorsicht.

Auf dem Parkplatz am Friedhof in der Lübzer Chaussee stehen die geparkten Autos relativ abseits vom Verkehr und locken so Kriminelle an. Bei einer präventiven Kontrolle durch die Polizei wurden Autofahrer ermahnt, nicht Handtaschen, Video- und Fotoapparate sichtbar liegen zu lassen. „Das ist schon fast eine Einladung, zu stehlen“, sagt Brockmann. Eine andere Unsitte ist es, die Handtasche unbeaufsichtigt am Grab abzulegen und sich der Pflege zu widmen. Auch hier merkt man den Diebstahl meist erst, wenn es zu spät ist. „Das beste ist, bei derartigen Besuchen nur die nötigsten Dokumente oder Wertsachen bei sich zu führen und alles andere zu Hause zu lassen“, empfiehlt der Kripochef.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen