Lewitzrand : Vorfreude auf neue Zwergenburg

Bürgermeister Wolfgang Hilpert hält die Investition für die Kindereinrichtung für die Zukunft der Dörfer unverzichtbar.
1 von 2
Bürgermeister Wolfgang Hilpert hält die Investition für die Kindereinrichtung für die Zukunft der Dörfer unverzichtbar.

Pläne für Kindereinrichtung kommen voran / Symbolischer Baubeginn für April ins Auge gefasst / Projekt und Konzept vorgestellt

von
25. Februar 2016, 13:56 Uhr

Noch ist es nur eine Zeichnung, aber die ist spätestens seit Dienstagabend in den Dörfern am Rande der Lewitz in aller Munde. Sie stammt aus dem Parchimer Planungsbüro Lemke-Uphaus und macht deutlich, wie sich die Experten die Außenfassade der neuen Kita in Matzlow vorstellen. Mit einem „Kinderprojekt“ beschäftigt man sich bei Lemke-Uphaus nicht zum ersten Mal. Auch für den fast fertig gestellten Neubau des Hortes für die Parchimer Diesterwegschule wurden die Pläne in diesem Büro entworfen. „Das sieht doch toll aus. Modern, zeitgemäß und für unser Dorf genau passend“, ist sich Lewitzrand- Bürgermeister Wolfgang Hilpert sicher. Entstehen soll der Neubau auf dem Nebengrundstück der bestehenden Kita „Zwergenland“. „Das dürfte auch für die Kinder eine spannende Zeit werden, wenn sie das Baugeschehen täglich miterleben können“, meint das Gemeindeoberhaupt.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen