zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

24. September 2017 | 21:32 Uhr

Von der Schule in den FerienLeseClub

vom

svz.de von
erstellt am 20.Jun.2013 | 10:17 Uhr

Parchim | Morgen sind sie da, die lang ersehnten Sommerferien! Sonne, Wärme und freie Zeit, um zu reisen, zu spielen und natürlich zu lesen, denn Ferienzeit heißt für viele Lesezeit. Genau darum dreht es sich auch in diesem Jahr wieder in den Bibliotheken unseres Bundeslandes, denn unter dem Motto "Achtung! Lesen gefährdet die Dummheit" startet ab sofort der nun mehr 4. FerienLeseClub (FLC). Dreißig Bibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern beteiligen sich an dieser größten landesweiten Leseförderungsaktion. In den vergangenen drei Jahren haben 4 681 SchülerInnen der 5. und 6. Klassen über 20 000 Bücher gelesen.

Hauptförderer des Projektes sind die NORDMETALL-Stiftung und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M/V. Die Schirmherrschaft für den FLC 2013 übernimmt, wie bereits im vergangenen Jahr, Bildungsminister Mathias Brodkorb. Auch finanzielle Unterstützung kommt erneut aus dem Bildungsministerium M/V.

Zum vierten Mal in Folge ist auch die Parchimer Stadtbibliothek dabei, deren MitarbeiterInnen sich auf viele lesebegeisterte Schüler freuen. Dafür haben sie eigens für den FLC Regale mit aktueller und spannender Lektüre bestückt. Insgesamt 350 Titel stehen den kleinen Leseratten in den nächsten Wochen zur Verfügung, die Qual der Wahl ist dabei inklusive.

"Im FerienLeseClub sehen wir eine gute Möglichkeit, die Kinder an das Lesen heranzuführen und ihnen auf diese Weise einen Zugang zur Bibliothek aufzuzeigen", so Bibliotheksleiterin Barbara Holdt, die auch schon den Termin für die große Abschlussparty ankündigen kann. Die steigt am 22. August um 15 Uhr in der Stadtbibliothek und hat wieder so einiges an Überraschungen zu bieten. Wer jetzt Lust bekommen hat, sich für den FLC anzumelden, der sollte sich ganz schnell auf den Weg in die Stadtbibliothek machen. Barbara Holdt und ihre KollegInnen erklären das Procedere und helfen gern weiter.

So funktioniert der FLC

Schüler ab der 5. Klasse können sich selbstständig in der Bibliothek anmelden. Sie bekommen dann eine Clubkarte und ein Leselogbuch und lesen während der Sommerferien ihre Lieblingsbücher aus der FLC-Auswahl, die das Bibliotheks-Team in einem Extra-Regal ganz speziell präsentiert.

Ist der Schüler mit dem Buch fertig, prüfen die Mitarbeiter der Bibliothek, ob er mit dem Inhalt vertraut ist und bestätigen es dann im Leselogbuch mit einem Stempel. Am Ende winken ein Zertifikat in Gold, Silber oder Bronze, je nach Anzahl der gelesenen Bücher, und ein Vermerk über die Teilnahme am FLC im Schulzeugnis.

Beendet wird der FLC mit einer tollen Abschlussparty.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen