zur Navigation springen

B 191 : Vollsperrung in Parchim verlängert sich

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Ab Montag Bauarbeiten auf der B 191. Umleitung für zwei Monate. Zusätzliche Ampel für Fußgänger

von
erstellt am 01.Sep.2016 | 21:00 Uhr

Die ab Montag geplante Vollsperrung der Putlitzer Straße in Höhe Amtsgericht/Moltkeplatz in Parchim wird länger andauern als zunächst geplant. War zunächst ein Monat vorgesehen, um danach den Verkehr einseitig an der Baustelle vorbeizuführen, so sind jetzt zwei Monate Vollsperrung angekündigt: vom 5. September bis zum 3. November. Die Entscheidung fiel, um die Arbeiten beschleunigen zu können und zur Sicherheit für die Bauleute, informierte Heike Bremer vom Straßenbauamt Schwerin.

Inzwischen laufen die Vorbereitungen. In der Stadt werden Schilder für die Umleitungsstrecken aufgestellt. An der Ecke Südring/ Am Buchholz wird die Fahrbahn verbreitert. Hier führt die Umleitungsstrecke für die B 191 entlang. Die Autos rollen ab nächste Woche nicht mehr nur in eine, sondern in beide Richtungen.

Das Straßenbauamt schafft auch Fakten zum Ausräumen der Kritik von Wolfgang Wiesner vom Blinden- und Sehbehindertenverband zur Sicherheit für Fußgänger in der Buchholzallee (SVZ berichtete). Unter Einbeziehung des Parchimers und Beachtung des Verkehrflusses wurde der Standort für eine Fußgängerampel ausgelotet. Sie soll für die Bauzeit in Höhe Buchholzallee/Alter Südring aufgebaut werden.

Am 5. September beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn in der Putlitzer Straße/ Brunnenstraße. Der Baubereich reicht vom Moltkeplatz bis zum Südring. In der Putlitzer Straße sind vor dem Amtsgericht Umverlegungen von Leitungen erforderlich. Parallel werden im anderen Abschnitt der Baustelle Schachtinstandsetzungen sowie Straßen- und Radwegarbeiten durchgeführt.

Anders als am Moltkeplatz werden die Arbeiten im übrigen Bereich unter halbseitiger Sperrung der Straßen durchgeführt, der Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbei geführt. Von der Augustenstraße bis zum Moltkeplatz ist dann die Putlitzerstraße als Sackgasse ausgewiesen. In diesem Bereich wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben.

Mit Behinderungen, insbesondere im Bereich des Moltkeplatzes, ist am ersten Tag zu rechnen, also kommenden Montag. Denn wenn die Schulbusse durch sind, ab 8 Uhr, soll die geänderte Verkehrsführung der B 191 eingerichtet werden, um die Fahrzeuge in beiden Richtungen über Südring und Buchholzallee zu lenken. Das Landratsamt ist über innerörtliche Umleitungen, z.B. über die Flörkestraße, immer erreichbar. Während der Vollsperrung können allerdings die Bushaltestellen an der Stadthalle und am Landratsamt durch den Nahverkehr nicht angefahren werden. An einem Wochenende im Oktober, das noch nicht fest steht, kommt es zu einer kompletten Vollsperrung der Putlitzer Straße/ Brunnenstraße, damit die Asphaltdeckschicht auf der gesamten Länge fachgerecht hergestellt werden kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen