Gericht in Parchim : Videomaterial fehlte

von
14. Mai 2019, 07:56 Uhr

Bernd K. war auf der L 04 bei Wittenburg mit vermutlich 101 statt der dort erlaubten 70 km/h unterwegs und dabei von Polizisten in einem Videowagen beobachtet und gefilmt worden. Bei der Verhandlung bemängelte der Verteidiger, dass ihm nach seinem Antrag auf Akteneinsicht keine DVD mit den Video-Aufnahmen und auch kein Eichschein vorgelegt worden waren und er deshalb erhebliche Zweifel habe, ob die Messungen überhaupt verwertbar seien. Deshalb setzte Richter Kai Jacobsen die Verhandlung aus. Die fehlenden Belege müssen nachgeliefert werden. Bei Bedarf sollen die beteiligten Polizisten als Zeugen geladen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen