Parchimer Vereine : Versteigerung für den guten Zweck

Am 17. Juli kommen bei der Eröffnungsauktion der Vereinsa(u)ktionswoche erneut Fahrräder unter den Hammer.  Fotos: Wolfried Pätzold
1 von 2
Am 17. Juli kommen bei der Eröffnungsauktion der Vereinsa(u)ktionswoche erneut Fahrräder unter den Hammer. Fotos: Wolfried Pätzold

Vorbereitungen für 14. Auflage der Parchimer Vereinsa(u)ktionswoche fast abgeschlossen

von
28. Juni 2016, 16:55 Uhr

Bald ist es wieder soweit: In der Kreisstadt wird zur Vereinsa(u)ktionswoche eingeladen. Bereits zum 14. Mal steht das Thema „Ehrenamt“ im Fokus einer Sommeraktion, die vom ZiP-Büro (Zusammen in Parchim) organisiert wird. Für Steffi Schröder, die im Herbst vergangenen Jahres das Zepter der ZiP-Bürochefin von Birgit Naxer übernommen hat, ist es als Organisatorin Neuland. „Ich war in den vergangen Jahren öfter selbst bei der Eröffnungsauktion dabei. Es hat stets viel Spaß gemacht“, sagt sie. Wenige Tage vor der Eröffnung steigt das Lampenfieber. „Wir halten am bewährten Konzept fest und haben aber auch Neues geplant“, macht Steffi Schröder, die mit Andrea Schulz Hand in Hand arbeitet, schon neugierig.

Am Sonntag, dem 17. Juli, geht es um 11 Uhr im Zinnhausgarten mit der traditionellen Versteigerung los. Erstmals wird der als „Der Magische DJ“ bekannte Olaf Hackbarth als ehrenamtlicher Auktionator den Hammer schwingen. Und die Gäste dürfen sich freuen. Mit Unterstützung des städtischen Fundbüros stehen erneut Fahrräder und ein Klapproller zur Verfügung. „Mit Unterstützung der Fahrradwerkstatt des Jugendfördervereins werden die Räder noch einmal gecheckt. Da lohnt es sich auf jeden Fall mitzubieten“, ist sich Steffi Schröder sicher. Darüber hinaus haben Vereine, Geschäfts- sowie Privatleute interessante Dinge für die Versteigerung zur Verfügung gestellt. Weitere Spenden werden gerne im ZiP-Büro (Mo und Mi von 9 bis 14 Uhr, Die und Do von 9 bis 18 Uhr und Freitag von 9 bis 13 Uhr geöffnet, Tel. 03871/632165) entgegen genommen. Der Erlös dieser Auktion kommt der Kinder- und Jugendarbeit zugute.

In der Woche vom 18. Juli bis 22. Juli sind täglich Veranstaltungen vorbereitet worden. „Alle sind bereits ausgebucht. Das spricht für das große Interesse“, freut sich Steffi Schröder. Am ersten Aktionstag lädt Bürgermeister Dirk Flörke zur „Kindersprechzeit“ ein. Schon als Stadtpräsident stand er vor Jahren Rede und Antwort. Nun dürfen ihm die jüngsten Parchimer als Bürgermeister auf den Zahn fühlen.

Neu im Programm ist die Teilnahme des ZiP-Büros auf einem Workshop unter dem Titel „Als Schüler im Ehrenamt?“ im Friedrich-Franz-Gymnasium. „Uns ist wichtig, den Nachwuchs für das Ehrenamt zu begeistern. Nur so wird es künftig möglich sein, die vielfältigen Angebote aufrecht zu erhalten“, ist man sich im ZiP-Büro sicher.

Zu den weiteren Themen der Woche gehören „Alles Müll?Oder?“, bei dem Steffi Schröder als ausgebildete Fachkraft für Umwelt und Naturschutz Erfahrungen vermittelt und „Gewusst wie?“, bei dem Räuber Vieting auf humorvolle Weise kindgerecht Erste-Hilfe-Regeln erklärt.

Der abschließende Höhepunkt der diesjährigen Vereinsauktionswoche wird wie im Vorjahr eine Zeugnisausgabe wie zu Reuters Zeiten werden, bei dem Akteure der „Pütter Bretter“ in Aktion treten.

In Parchim gibt es 163 Vereine, Interessengruppen und Verbände, die ehrenamtlich arbeiten. Für sie ist das ZiP-Büro erster Ansprechpartner.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen