Autobahntankstelle : Verjüngungskur für Stolpe Süd

<p>Autobahntankstelle Stolpe Süd: Die Zapfsäulen sind auch während des Umbaus nutzbar.</p>
1 von 3

Autobahntankstelle Stolpe Süd: Die Zapfsäulen sind auch während des Umbaus nutzbar.

Tankstellengebäude an der Autobahn 24 wird komplett saniert. Fertigstellungstermin vor Ostern geplant.

von
07. Februar 2018, 21:00 Uhr

Zwei Jahrzehnte nach der Errichtung eines modernen Gebäudes für die Autobahntankstelle Stolpe Süd findet eine Verjüngungskur statt. Das Tankstellengeschäft bei Total läuft hier derzeit nur über einen Container und einen Imbisswagen. Wenn vor Ostern die erste Reisewelle der Saison anläuft, soll das sanierte Tankstellengebäude wieder öffnen, erfährt SVZ von Pächterin Jacqueline Krause.

Im Laufe der Jahre habe es Wasserschäden an mehreren Stellen am Gebäude gegeben, so die Pächterin. Im Jahr 2012 wurden schon die Sanitäranlagen mit den Duschen und Toiletten aufgewertet, die von Sanifair betrieben werden. Jetzt ist der große Verkaufsraum in dem pyramidenähnlichen Bau an der Reihe. Der gesamte Fußboden wurde abgehobelt, neue Leitungen sind verlegt. Auf den gegossenen Estrich kommen Fliesen. Komplett erneuert wird die Inneneinrichtung, die in den vergangen zwei Jahrzehnten nur teilweise ersetzt wurde. Die ganze Ausstattung wird sich moderner präsentieren.

Die Tankstelle an der Autobahn 24 zwischen Hamburg und Berlin war anfangs unter der Marke Minol betrieben worden. Sie war zu Vorwendezeiten ganz schlicht. Essen und Trinken gab es in der Nähe auf dem Parkplatz in der ehemaligen Mitropa. An gleicher Stelle gibt es auch heute eine Raststätte. Zusätzlich wurde die Tankstelle aufgewertet mit Shop und Gastronomie. Dazu wurde 1998 ein Neubau in Betrieb genommen. Als Pächter hatte seit 1993 der verstorbene Christian Krause fungiert. Nach seinem Tod übernahm seine Tochter Jacqueline Krause direkt nach ihrem Studium im Jahr 2004 das Geschäft. Die junge Frau aus Stolpe hatte in dieser Tankstelle gelernt und Betriebswirtschaft studiert.

In der hauseigenen Küche, wo sonst für die Reisenden Essen zubereitet wird, sind die Handwerker. Trotzdem gibt es in der Umbauphase nicht nur rund um die Uhr Benzin, sondern auch etwas für den kleinen Hunger. Im Container neben der Tankstelle befinden sich die Kasse und eine Theke mit dem Nötigsten. Zusätzlich steht ein Imbisswagen vor der Tür, der u.a. Frikadellen und Backwaren im Angebot hat. Offen sind die Sanitäranlagen, die einen Eingang von der Rückseite des Gebäudes haben.

Wenn alles nach Zeitplan läuft, soll das erneuerte Tankstellengebäude mit Gastronomie und Einkaufsmöglichkeit am 22. März wieder öffnen. Dann können Reisende auch die Truckerlounge im Obergeschoss wieder nutzen. Der mit Fernseher und bequemen Sitzmöglichkeiten ausgestattete Raum ist nicht nur für Fernfahrer da, er wird auch von Familien gern genutzt zum Relaxen an der Autobahn. Und von jungen Müttern, um ihre Babys zu stillen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen