Kommunalwahlen : Überredet: Müller stellt sich erneut

Reinhard Müller (65), der aus der Rhein-Pfalz stammt, hat sich mit seiner Frau ein Anwesen in Poltnitz unweit der Autobahn hergerichtet.. 2009 wurde er zum ehrenamtlichen Bürgermeister von Tessenow gewählt.
Reinhard Müller (65), der aus der Rhein-Pfalz stammt, hat sich mit seiner Frau ein Anwesen in Poltnitz unweit der Autobahn hergerichtet.. 2009 wurde er zum ehrenamtlichen Bürgermeister von Tessenow gewählt.

65-jähriger CDU-Bürgermeister von Tessenow kandidiert noch einmal / Wählergemeinschaft formiert sich neu / Jüngere wollen ins Dorfparlament

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von
19. Februar 2014, 16:11 Uhr

„Eigentlich wollte ich aufhören“, sagt Reinhard Müller, ehrenamtlicher Bürgermeister von Tessenow. Gesundheitlich gehe es ihm nicht so gut, so der 65-Jährige. Doch sowohl Vertreter aus der Feuerwehr als auch aus der Volkssolidarität in seiner Gemeinde hätten ihn gedrängt weiterzumachen. Müller tritt am 25. Mai erneut für die CDU als Bürgermeisterkandidat an. Und er freut sich darüber, dass 15 Bürger über eine Wählergemeinschaft für die neue Gemeindevertretung kandidieren wollen.

Noch vor einigen Wochen sah es wenig verheißungsvoll aus. Fast die Hälfte der Vertreter im Dorfparlament von Tessenow hatte bereits angekündigt, sich nicht wieder zur Wahl zu stellen. Dazu kam der avisierte Rückzug des Bürgermeisters. Die Frage stand: Würden sich überhaupt genug ehrenamtliche Kommunalpolitiker finden, damit Tessenow eigenständig regiert werden kann?

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Printausgabe und als E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen