Marnitz : Turmblasen nicht am Turm

Früher ging’s hoch hinaus, dafür wird es jetzt bequemer für die Gäste des Turmblasens.
Früher ging’s hoch hinaus, dafür wird es jetzt bequemer für die Gäste des Turmblasens.

Verlegung zum Adventsmarkt nach Marnitz

von
21. November 2019, 05:00 Uhr

Obacht: Das traditionelle Turmblasen in den Ruhner Bergen kann nicht wie in den Vorjahren üblich am 3. Advent stattfinden, sondern muss zeitlich auf Sonnabend, den 30. November vorverlegt werden und räumlich vom Turm weg. Ab 13 Uhr soll zum ersten Mal im Zusammenschluss mit dem Adventsmarkt in Marnitz das „Turmblasen“ auf dem Pfarrhof in Marnitz abgehalten werden.

In winterlich-weihnachtlicher Atmosphäre, so die Veranstalter, gibt es ein stimmungsvolles Programm in der Kirche Marnitz mit Pastor Kloss, dem Gospelchor, der Kita „Ruhner Zwerge“ aus Suckow und den Marnitzer Schülern unter der Leitung von Petra Pfützner. Neben vielen Leckereien und selbstverständlich auch dem Weihnachtsbaumverkauf hält der Weihnachtsmann für die Kinder kleine Überraschungen bereit; Kinderpunsch und Glühwein halten die Gemüter warm, während auf der Händlerstrecker gestöbert werden darf. Zudem gibt es einen Flohmarkt, bei dem jeder Sachen kaufen oder auch verkaufen kann. In der Hoffnung auf ein tolles, weiterhin traditionelles Fest, das seinen Ursprung zwar am Fuße des Ruhner Turms erlebt hat, jetzt aber eben auch für jedermann fußläufig gut erreichbar ist, freuen sich die Organisatoren auf ein gutes Gelingen. Wie in den Vorjahren werden wieder zahlreiche Gäste aus Mecklenburg und der Prignitz erwartet.








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen