Parchim : Treff der Parchimer Weber: Große Resonanz

Freuen sich über die Resonanz: Karin Pingel, Heike Mett, Resi Koschel-Bühring und Christa Leverenz (v.l.).
Freuen sich über die Resonanz: Karin Pingel, Heike Mett, Resi Koschel-Bühring und Christa Leverenz (v.l.).

84 ehemalige Mitarbeiter des Parchimer Teppichwerkes für das Treffen am 30. Juni angemeldet

23-13265854_23-78746386_1459441285.JPG von
21. Mai 2019, 12:00 Uhr

Schon jetzt haben sich 84 ehemalige Mitarbeiter des Parchimer Teppichwerkes für das Treffen am 30. Juni angemeldet. „Wir sind von der Resonanz total überwältigt“, freut sich Heike Mett. Gemeinsam mit Resi Koschel- Bühring, Christa Leverenz und Karin Pingel hat sie die Organisation des Treffens übernommen. Die Tuchfabrik wurde als einer der ersten Parchimer Betriebe kurz nach der Wende geschlossen. Am 31. Dezember 1990 gingen dort die Lichter für immer aus. Etwa 250 Mitarbeiter mussten sich eine neue Perspektive suchen. Es ist das erste Wiedersehen von ehemaligen Kollegen in einer größeren Runde (SVZ berichtete). Es beginnt am 30. Juni um 14 Uhr mit einer Kaffeetafel auf den Parchimer Hafenterrassen.

Um den Bedarf an Kuchen, bei Bedarf auch Grillgut, besser planen zu können, begrüßen die Organisatoren eine vorherige Anmeldung. „Jeder, der sich am 30. Juni spontan entscheidet, dabei zu sein, ist selbstverständlich ebenso willkommen“, sagt Heike Mett. Erreichbar sind die Organisatoren des Treffens unter anderem unter Telefon 0152 / 53 21 39 56.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen