Baum des Jahres : Traubeneiche im Forstgarten

 Anett Weise  und  Gisela Stiebe pflanzen den Baum
Foto:
Anett Weise und Gisela Stiebe pflanzen den Baum

In Kiekindemark wurde zum 20. Mal ein Baum des Jahres gepflanzt

von
29. April 2014, 16:03 Uhr

Eine Traubeneiche pflanzten am Dienstag Vertreter von der Stadtforst und vom Naturschutzbund (Nabu) aus Lübz und Parchim in Kiekindemark. Im Forstschaugarten gedeihen die Bäume des Jahres. 1995 kam als erster ein Spitzahorn in den Boden. Die Traubeneiche von 2014 ist der 20. Baum des Jahres. In Wäldern um Parchim machen Eichen vier bis fünf Prozent der Bäume aus. Bundesweit sind es neun Prozent.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen