Gemeinde Rom : Tradition lebt in Klein Niendorf

Bauchredner Eddi Steinfatt bei einem Auftritt in Plau. Auch beim Volks- und Kinderfest in Klein Niendorf wird er die Besucher unterhalten.
Bauchredner Eddi Steinfatt bei einem Auftritt in Plau. Auch beim Volks- und Kinderfest in Klein Niendorf wird er die Besucher unterhalten.

Volks- und Kinderfest feiert das 40-jährige Jubiläum. Gemeinde Rom lädt zur bunten Veranstaltung am 11. Juni ein.

von
03. Juni 2016, 12:00 Uhr

Es ist Tradition in Klein Niendorf. Jedes Jahr rund um den Kindertag steigt ein Fest. Das erste hatte der verstorbene Siegfried Brix aus Klein Niendorf 1976 für die Kinder organisiert. 40 Jahre später hat Roms Bürgermeister Volker Toparkus den Hut auf. Das Jubiläumsfest steigt am 11. Juni ab 14 Uhr mit einem bunten Programm auf dem Festplatz in Klein Niendorf.

Es gab auch nach der Wende kein Jahr, in dem das Fest ausgefallen ist, berichtet Gundula Keppler. Bei ihr liefen in den 1990er-Jahren die Fäden bei der Organisation zusammen. Danach hatten Diana Hahn und später Katrin Rathsack die Veranstaltung der Gemeinde Rom zum Kindertag organisiert.

Der verstorbene Lehrer Horst Klawuhn hat sehr viel dazu beigetragen, dass das Fest erhalten geblieben ist, erzählt Gundula Keppler. Horst Klawuhn war nach der Wende über viele Jahre Bürgermeister, er war Ortschronist und hat auch Bücher über Rom geschrieben. Seine Witwe Ruth Klawuhn wird sich zum Dorffest auch dem 40-jährigen Jubiläum Arbeit an der Chronik widmen.

Die Kindertagsfeier in Klein Niendorf wurde von Jahr zu Jahr etwas größer. Zum 20-jährigen Jubiläum wurde das Volksfest sogar auf zwei Tage ausgedehnt mit Blasmusik und Frühschoppen am Sonntag. Das habe sich aber nicht gelohnt, berichten die Veranstalter.

Jedes Jahr wird das Fest auch von einem sportlichen Highlight begleitet, sagt Bürgermeister Volker Toparkus. In diesem Jahr sei ein Volleyballturnier geplant. Die Organisatoren hoffen, dass dabei aus jedem Dorf in der Gemeinde eine Mannschaft antritt.

Das bunte Treiben auf dem Sportplatz beginnt am 11. Juni ab 14 Uhr, am Abend gibt es eine Diskothek mit Feuershow. „Wir bibbern, dass es schönes Wetter wird“, sagt Volker Toparkus.

Dabei müsste das Fest selbst bei Regen nicht ausfallen. Vorsorglich wurde eine als Bergeraum genutzte Blechhalle der Agrargenossenschaft in Klein Niendorf gereinigt. Sie steht wie in jedem Jahr als Reserve bereit, falls Petrus nicht mitspielen sollte. „Da drin haben wir auch schon Eierlaufen gemacht“, erinnert sich Gundula Keppler.

Programm:

• Das Volks- und Kinderfest der Gemeinde Rom beginnt am 11. Juni um 14 Uhr auf dem Festplatz Klein Niendorf. Es ist für alle Interessenten offen.

• Auf dem Festplatz erwartet die Besucher u.a. eine Hüpfburg, Kinderschminken, Luftgewehr- und Bogenschießen, ein Volleyballturnier und eine große Tombola.

• Auf einer Tanzfläche beginnt ebenfalls ab 14 Uhr ein kleines Rahmenprogramm mit Fanfarenzug, Tanzmariechen, Bauchredner Eddi Steinfatt.

• Ab ca. 19 Uhr ist Diskothek mit Feuershow.

• Finanziert wird das Fest zur einen Hälfte über Sponsoren und zur anderen Hälfte über Eintrittsgelder und über den Obolus , der beim Stationsbetrieb entrichtet wird.

• Erwachsene zahlen drei Euro Eintritt, Jugendliche einen Euro, für Kinder ist das Volks- und Kinderfest frei.

• Nach Auskunft der Veranstalter stehen in der Nähe des Festplatzes ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen