zur Navigation springen

Kommunalpolitik : Tessenow: Hausaufgaben gemacht

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Nach Ministerbesuch: Gemeinde arbeitet an solider Haushaltsführung / Geld bleibt aber weiter knapp

von
erstellt am 04.Feb.2015 | 14:04 Uhr

„Neues Jahr – alte Probleme“, bringt Bürgermeister Reinhard Müller die Situation seiner Gemeinde auf den Punkt. Als er vor einem Jahr vor der Entscheidung stand, sich erneut für das Ehrenamt zu bewerben, hatte ihn der Optimismus schon fast verlassen. „Auf einer Veranstaltung meiner Partei habe ich unseren Innenminister Lorenz Caffier mit unseren Problemen konfrontiert. Er hat seinerzeit zugesagt, sich vor Ort ein Bild zu machen. Und er hat Wort gehalten“, sagt Reinhard Müller. Für ihn war das einer der Gründe, zur Kommunalwahl noch einmal anzutreten. Und seine Mitbürger gaben ihn mit 97 Prozent Zustimmung kräftigen Rückenwind.

Es hat zwar noch ein paar Wochen gedauert, aber im Spätherbst hat sich der Innenminister in Tessenow angemeldet. Mit sachkundiger Begleitung wurde hinter verschlossenen Türen Klartext geredet. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Das haben wir Lorenz Caffier unmissverständlich klar gemacht“, stellt Reinhard Müller klar. Aber, er räumt auch ein, „in den zurückliegenden Jahren wurden Fehler gemacht. Caffier hat vorgerechnet: Die aus seiner Sicht im Landesvergleich zu geringen Steuereinnahmen sind hausgemacht.

Mehr in der Orintausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen