zur Navigation springen

Rastplatz Stolpe : Tankbetrug mit geklauten Kennzeichen

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Die Polizei sucht einen flüchtigen BMW-Fahrer. Der Täter könnte aus der Region stammen.

svz.de von
erstellt am 26.Aug.2014 | 14:38 Uhr

Nachdem Anfang vergangener Woche gestohlene Autokennzeichen zur Begehung eines Tankbetruges an der A 24 genutzt wurden, bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Der Fahrer eines dunklen BMW-Kombi hatte am Dienstag letzter Woche auf dem Rastplatz Stolpe für über 80 Euro Kraftstoff getankt und war dann ohne zu bezahlen getürmt. Offenbar hatte der etwa 25 Jahre alte Fahrer die Tat entsprechend vorbereitet. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, gehörten die am flüchtigen BMW angebrachten Kennzeichen nicht zu diesem Wagen. Sie wurden in der Nacht zuvor von einem anderen Auto in der Region Neustadt- Glewe gestohlen.

Die Polizei schließt nicht aus, dass der Täter aus der Region stammt und bittet deshalb um Mithilfe zu diesem Vorfall, der sich am vergangenen Dienstag kurz nach 18 Uhr an der Rastplatztankstelle in Fahrtrichtung Hamburg ereignet hat. Der Fahrer soll kurze Haare und möglicherweise eine Kinnbart getragen haben. Bekleidet war er mit einem hellen T-Shirt und offenbar mit einer reflektierenden Arbeitsschutzhose. Hinweise nimmt das Autobahnverkehrspolizeirevier in Stolpe (Telefon 038725/ 500) entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen