zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

19. November 2017 | 09:42 Uhr

Premiere : Tag für Kirchenmusiker in Parchim

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Ehrenamtlich in der Propstei Engagierte sind am 25. März zu einer Fortbildung mit den fünf hauptamtlichen Kantoren willkommen

von
erstellt am 14.Feb.2017 | 05:00 Uhr

Ehrenamtlich engagierte Kirchenmusiker sind am 25. März in Parchim willkommen: Zum ersten Mal überhaupt laden die fünf in der Propstei Parchim tätigen Kantoren Fritz Abs (Parchim-West), Katharina Rau (Parchim-Ost), Annegret Böhm (Ludwigslust-Dömitz), Stefan Reißig (Hagenow-Wittenburg) sowie Napoleon Savelli (Boizenburg) gemeinsam zu einer Fortbildungsveranstaltung im großen Rahmen ein. Von 9.30 bis gegen 16 Uhr erleben die Teilnehmer in der Kreisstadt einen informativen und geselligen Tag der Begegnung, der ausgefüllt ist mit Orgelunterricht und Chormusik auf praxisbezogener Ebene.

Für Fritz Abs, seit vielen Jahren als Kantor an St. Georgen in Parchim tätig, geht mit diesem Ereignis zugleich ein ganz persönlicher Wunsch in Erfüllung. Schon lange hatte er die Vorstellung von einem Treffen mit Fortbildungscharakter in dieser Form. Dass sein Anstoß bei seinen Berufskollegen auf offene Ohren stieß, freut ihn um so mehr. Der Parchimer Kirchenmusiker kann sich sogar gut vorstellen, dass diese Fortbildungsveranstaltung langfristig zum festen Bestandteil der kirchenmusikalischen Arbeit in der Propstei wird und künftig an wechselnden Orten stattfindet. Für das Treffen am 25. März in Parchim können sich ehrenamtliche KirchenmusikerInnen noch bis zum 11. März bei ihren jeweiligen Kantoren anmelden und auch gern ihre Themenwünsche äußern. Der Tag beginnt um 10 Uhr im Gemeinderaum von St. Georgen in der Lindenstraße 1. Danach beginnt die intensive Arbeit in Gruppen unter Leitung der hauptamtlichen Kantoren. Schwerpunkte sind Stimmbildung, Schlagtechnik und Orgelunterricht, der in den beiden evangelischen Kirchen St. Georgen und St. Marien sowie in der katholischen Kirche St. Joseph stattfindet. Am Nachmittag stehen das Evangelische Gesangbuch, das Liedbuch „Durch Hohes und Tiefes“, das Beiheft „Himmel, Erde, Luft und Meer“ sowie eine Notenbörse auf dem Programm. Vor der Kaffee- und Fragestunde gibt es eine gemeinsame Chorprobe unter Leitung von Stefan Reißig.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen