zur Navigation springen

Kurs für Neueinsteiger : Starthilfe für mehr Freizeit-Imker

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Der Eldeland Bioimkerverein startet einen Kurs für Neueinsteiger. Rund 30 Teilnehmer aus der Region und der Prignitz sind dabei.

von
erstellt am 08.Jan.2017 | 12:48 Uhr

„Den Bienen geht es derzeit so schlecht wie noch nie“, so das bittere Fazit von Uwe Polak aus Kreien, der seit vier Jahrzehnten als Imker über viel Erfahrung verfügt. Und das hat aus seiner Sicht mehrere Ursachen. „Den Bienen fehlen geeignete Flächen und damit Nahrung, es gibt immer weniger Imker und deren Altersdurchschnitt ist hoch“, meint der Experte, der sich inzwischen der Bio-Imkerei verschrieben hat. Am Samstag ist er nach Marnitz zu einer Veranstaltung des Eldeland Bioimkervereins gefahren, um sich selbst ein Bild zu machen, wie man den Bienen und der Imkerei im Ruhner Land Auftrieb geben kann. Eingeladen waren vor allem potenzielle Neueinsteiger, die sich künftig mit Bienen in der Freizeit oder im Nebenerwerb beschäftigen wollen. Und trotz der widrigen Witterungsverhältnisse sind rund 30 Frauen und Männer beispielsweise aus Plau, Dambeck, Hof Bergrade, Berge, Perleberg und Siggelkow nach Marnitz gekommen, um aus erster Hand zu erfahren, was der Umgang mit Bienen mit sich bringt.

Wolfgang Pfeffer, Vorsitzender des Eldeland Bioimkervereins, hat sich mit seinen Mitstreitern auf die Fahne geschrieben, Neueinsteiger nicht nur für die Imkerei zu begeistern, sondern sie mit intensiven Schulungen in Theorie und Praxis zu begleiten und bei laufendem Coaching bis zum Erfolg zu führen.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen