zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

19. Oktober 2017 | 09:30 Uhr

Parchim : Stadtwerke erneuern Leitungen

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Arbeiten in der Buchholzallee sollen zum Monatsende abgeschlossen sein. Eine Fahrbahn der Einbahnstraße ist gesperrt.

von
erstellt am 16.Aug.2017 | 05:00 Uhr

Einfädeln auf der Parchimer Buchholzallee: Die sonst zweispurig nutzbare Einbahnstraße verengt sich wegen einer Baustelle in Höhe Abzweig Vogelsang. Ab hier geht es nur noch einspurig weiter.

Doch die größten Behinderungen sind vorbei, da die Baustelle aus dem Kreuzungsbereich zur Wallallee heraus ist, wie Rainer Gerloff von den Stadtwerken Parchim sagt. Zeitweise gab es nur eine Spur an der Kreuzung, jetzt können wieder zwei Autofahrer nebeneinander auf Grün warten. Auch eine Fußgängerampel am Moltkeplatz zwischen Wallallee und Amtsgericht war zeitweise außer Betrieb. Dafür wurde eine Bedarfsampel für Fußgänger weiter weg von der Kreuzung in der Buchholzallee aufgestellt. Inzwischen sind die normalen Wege wieder nutzbar.

Die Stadtwerke Parchim erneuern in der Buchholzallee die Trinkwasserhauptleitung und das Stromkabel. Die Wasserleitung sei in die Jahre gekommen, erklärt Rainer Gerloff. Zwar gab es keine Rohrbrüche, aber die Investition sei nötig. Das alte Stahlrohr wird ersetzt durch Rohre aus Polyethylen (PE). Die einzelnen Hausanschlüsse werden an die neue Leitung angebunden.

Wenn die Straße ohnehin aufgerissen wird, versuchen die Stadtwerke in Abstimmung mit anderen Spaten Synergien zu erzeugen. So wird ein neues Stromkabel verlegt. Geplant ist später, einen zusätzlichen Kabelverteiler an der Wallallee zu bauen. Das soll erfolgen, wenn das Straßenbauamt am Radweg arbeitet. Ein Termin steht nicht fest. Einen solchen Kabelverteiler, erkennbar als eine Art Schrank am Gehwegrand, gibt es u.a. in der Buchholzallee. Diese Verteiler ermöglichen es auch, im Fall einer Havarie Stromkabel umzuklemmen, um die Versorgung zu sichern.

Die Stadtwerke gehen davon aus, dass die derzeitigen Arbeiten in der Buchholzallee Ende August abgeschlossen sind. Da es sich um eine Bundesstraße handelt, müssen die Stadtwerke bei von ihnen verursachten Verkehrseinschränkungen auf das Straßenbauamt und seine Baustellen Rücksicht nehmen. Denn es darf nicht an zu vielen Stellen gleichzeitig gebaut werden.

Im kommenden Jahr wollen die Stadtwerke voraussichtlich am Mühlenberg in Parchim investieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen