Parchim : Stadt im Dialog mit der Wirtschaft

Bürgermeister Dirk Flörke (2.v.r.) und Wirtschaftsförderin Anja Bollmohr (r.) waren beim zweiten Wirtschaftsfrühstück gefragte Gesprächspartner.
Bürgermeister Dirk Flörke (2.v.r.) und Wirtschaftsförderin Anja Bollmohr (r.) waren beim zweiten Wirtschaftsfrühstück gefragte Gesprächspartner.

Rund 120 Teilnehmer beim Parchimer Wirtschaftsfrühstück / Flörke: Erwartungshaltung groß / Bollmohr: Stadt besser vermarkten

von
30. Januar 2017, 15:15 Uhr

Vor mehr als einem Jahr hatte Bürgermeister Dirk Flörke wenige Wochen nach Amtsantritt als Bürgermeister zum ersten Unternehmerfrühstück in den Rathauskeller eingeladen. 13 Monate später gab es gestern im großen Saal der Stadthalle eine Neuauflage dieser Veranstaltung. Gut hundert Einladungen waren verschickt worden. Schon im Vorfeld gab es jede Menge Rückmeldungen, so dass aus „Platzbedarf“ ein Wechsel in die geräumige Stadthalle angesagt war. „Die Erwartungshaltung ist groß“, meint Bürgermeister Dirk Flörke. Unternehmer, Gewerbetreibende, Händler und Verbandsvertreter waren nahezu komplett erschienen. „Wir haben die Wirtschaftsförderung neu ausgerichtet“, so die Botschaft des ersten Mannes im Rathaus mit Blick auf Anja Bollmohr an seiner Seite, die seit vier Wochen das Amt der stadteigenen Wirtschaftsförderin angetreten hat (wir berichteten).

Zwei Fragen stehen im Raum: Wo will Parchim hin? Was will man erreichen? Flörke gibt sich entschlossen: „Was ich angedacht habe, wird nun umgesetzt“.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen