A24 : Spritztour eines 15-Jährigen endet mit leerem Tank

dpa_1.jpg

Polizisten entdeckten den unbeleuchteten Wagen am Straßenrand und kontrollierten die Insassen.

von
04. Februar 2020, 10:40 Uhr

Die Polizei hat am späten Montagabend auf der A4 bei Parchim einen 15-Jährigen im Auto seiner Mutter festgestellt. Der minderjährige Fahrer und sein 14-jähriger Beifahrer waren mit dem Auto auf der Autobahn liegengeblieben, da sich kein Kraftstoff mehr im Tank befand.

Polizisten entdeckten den unbeleuchteten Wagen am Straßenrand und kontrollierten die Insassen. Dabei wurde bekannt, dass der 15-Jährige bereits gesucht wurde. Seine Eltern hatten ihn am Montag als vermisst gemeldet. Wie sich herausstellte, hatte der junge Fahrer, der natürlich keine Fahrerlaubnis besitzt, eine Spritztour mit dem Auto seiner Mutter unternommen. Das Fahrzeug wurde daraufhin durch eine Abschleppfirma sichergestellt.

Während der 15-Jährige später durch seinen Vater abgeholt wurde, ist der 14-jährige Beifahrer an einen Mitarbeiter des Jugendamtes übergeben worden. Gegen den aus Schleswig-Holstein stammenden 15-Jährigen wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen