zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

17. Dezember 2017 | 07:24 Uhr

Einweihung : Spornitzer feiern Kinderzentrum

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Nach Abschluss der Sanierung des Gebäudes mit Kita und Jugendclub wurde am Mittwoch die offizielle Einweihung gefeiert

von
erstellt am 10.Aug.2017 | 05:00 Uhr

Es gab viele Geschenke und Glückwünsche am Mittwochmorgen für die Musik-Kita „Max und Moritz“ in Spornitz. So freuten sich die Kinder über zwei Spielzeug-Feuerwehrfahrzeuge, für die Mitglieder der aktiven und der Jugendwehr gesammelt hatten. Anlass war die offizielle Einweihung des sanierten  Kinder- und Jugendzentrums.

Die Kindergartenkinder haben ihr  neues Domizil längst bezogen. Es gab einen Tag der offenen Tür in der Einrichtung in Trägerschaft der Volkssolidarität, bei dem sich Interessenten aus der Gemeinde die sanierten Räume anschauen konnten. Auch der Jugendclub ist neu (SVZ berichtete.) Jetzt ist das Gesamtprojekt abgeschlossen.  Von dem Ergebnis konnten sich die  Gäste bei der gestrigen Einweihungsfeier überzeugen, die durch ein musikalisches Programm der Kinder  eröffnet wurde.

  Kita-Leiterin Petra Troch  ist überzeugt, dass sich die Kinder in der neuen Umgebung wohl fühlen. Entstanden sind helle freundliche Räume, die mit allem ausgestattet sind, was sich Kinder wünschen und was Erzieherinnen benötigen, um eine gute Betreuung und Förderung zu gewährleisten, sagte sie.

Viel Lob gab es gestern für alle, die diesen Bau ermöglicht hatten – für Bürgermeister Dieter Eckert und die Gemeindevertreter ebenso wie für Politiker und Landesbeamte, die sich für die Finanzierung einsetzten, für das Bauamt Parchimer Umland, Baufirmen und Planer, aber auch für Eltern und Vereine aus der Gemeinde, die im Zusammenhang mit der Sanierung Umzüge stemmten. Bürgermeister Dieter Eckert erinnerte an den mühsamen Weg und drei Anläufe, die die Gemeinde genommen hatte, um  in das fast 40 Jahre alte Kita-Gebäude zu investieren. Finanziell möglich wurde die Sanierung letztlich nur, weil die Spornitzer zusätzlich Finanzierungshilfen für die Eigenmittel erhalten hatten, die  Gemeinden trotz Förderung bei solchen Projekten aufbringen müssen.  Viele der Gäste nutzten gestern die Eröffnungsfeier zu einem Rundgang durch die hellen Kita-Räume, die zum Spielplatz hin mit bis zum Fußboden reichenden Fensterfronten ausgestattet sind, und für einen Blick in den attraktiven Jugendclub. Zwei benachbarte Kindereinrichtungen in Trägerschaft der Volkssolidarität wurden  in jüngster Zeit erneuert. In Matzlow wurde neu gebaut, in Spornitz von Grund auf saniert. Erweitert wird derzeit die Einrichtung „Spielland Anne Frank“ in Parchim, erfuhr SVZ von Simone Gerds, verantwortlich für die Kitas bei der Volkssolidarität. Erweitert werden soll auch die Kindertagesstätte Domsühl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen