zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

13. Dezember 2017 | 14:05 Uhr

Spornitz : Spielzeug gepackt für den Umzug

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Vorfreude in Spornitz: In dieser Woche soll der Musikkindergarten „Max und Moritz“ in sanierte Räume ziehen

von
erstellt am 15.Jan.2017 | 21:00 Uhr

Riesige Vorfreude herrscht im Musikkindergarten „Max und Moritz“ in Spornitz. In dieser Woche sollen die sanierten Räume der Kindereinrichtung bezogen werden.

„Es ist toll geworden“, freut sich Kita-Leiterin Petra Troch. „Die neuen Räumlichkeiten passen wunderbar zu unserem Profil: mit Musik die Welt entdecken.“

Am heutigen Montag werden die Fachleute vom Landkreis Ludwigslust-Parchim das fertige Haus begutachten. Sobald es von der Seite grünes Licht gibt, kann der Umzug starten.

Das gesamte Kinder- und Jugendzentrum war entkernt und energetisch saniert worden. Dazu gehörten u.a. Arbeiten an Fassade, Innentüren, Dachdämmung, Fundament. Die Elektrik ist neu, ebenso wie das System von Regen- und Abwasserrohren, um zu verhindern, dass der Keller wie in Vorjahren bei Starkregen unter Wasser steht.

Petra Troch schwärmt von dem Entstandenen mit Fußbodenheizung, bodentiefen Fenstern, Akustikdecken. „Wir freuen uns auf die tollen, freundlichen Räume. So ein Sanierungsbau hat etwas sehr Individuelles.“

Der Spornitzer Bürgermeister Dieter Eckert weiß, dass die Wunschvorstellungen aus der Kindertagesstätte noch über das jetzige Projekt hinausgingen. Mehr war aber nicht zu finanzieren. Durch Mehrarbeiten am Fundament wird die Sanierung ohnehin noch etwas teurer. Rund 875 000 Euro, wovon das Gros Fördermittel sind, waren insgesamt eingeplant. Auch der Gebäudetrakt mit dem Jugendclub wurde energetisch saniert, die Räume wurden umgestaltet. An diesem Teil des Gebäudes wird derzeit noch gearbeitet.

Eckert hatte noch vor Monaten das äußerst ehrgeizige Ziel genannt, dass der Umbau zum Jahresende 2016 fertig sein könnte. Doch eigentlich ist er froh, dass die Sanierung zum jetzigen Zeitpunkt abgeschlossen ist, war zu erfahren.

Im derzeitigen Ausweichobjekt des Kindergartens, dem Dorfgemeinschaftshaus gleich nebenan, halfen die Mädchen und Jungen in den vergangenen Tagen bereits beim Packen des Spielzeugs für den Umzug. Alles wird noch desinfiziert, bevor es in die neuen Räume kommt.

„Es war ein gutes Ausweichobjekt“, sagt Petra Troch. Sie ist ihrem Team dankbar für dessen Bereitschaft. Sie sagt, dass auch während der Auslagerung eine tolle Bildungsarbeit geleistet wurde. Die Kita-Leiterin lobt den Einsatz von Planern, Firmen und Bauleuten bei der Sanierung, von Vereinen und Feuerwehr beim Umzug. „Ohne deren Hilfe würden wir es nicht schaffen.“ Sie dankt für das Verständnis von Eltern in der Situation und insbesondere in der heute beginnenden Woche des Umzugs, in der die Kita zeitweise geschlossen wird. Am Donnerstag und Freitag sind zudem Bildungstage zum Konzept in den neuen Räumen angesetzt. Es werde später einen Tag der offenen Tür geben, wozu dann auch Eltern aus anderen Gemeinden eingeladen sind, um den Musikkindergarten kennenzulernen.

Petra Troch würdigte kurz vor dem Umzug ausdrücklich auch die Nachsicht von allen, die das Dorfgemeinschaftshaus im letzten halben Jahr nicht für Feierlichkeiten nutzen konnten, so lange hier die Kita war.

Nach Auszug der Kinder wird eine Malerfirma das Dorfgemeinschaftshaus wieder auffrischen, sagt Bürgermeister Eckert. Ab Februar können die Vereine wieder einziehen und ab März stehe das Haus für Familienfeiern zur Verfügung. Der Chor nutzt derzeit beispielsweise den Raum des Heimatvereins in der alten Schule als Ausweichquartier, der Seniorenverein ist vorübergehend beim Karnevalsverein im ehemaligen Rat der Gemeinde untergebracht. Erst mussten alle dorthin ziehen – jetzt geht es zurück. Dieter Eckert konnte schon beim ersten Umzug auf die „Jugendfeuerwehr und die vielen fleißigen Vereine“ in seiner Gemeinde bauen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen