Radweg Parchim-Spornitz : Soviel muss die Stadt nachträglich zahlen

von 11. Mai 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der Bau des des Radweges Parchim – Spornitz verlief nicht so glatt wie geplant.
Der Bau des des Radweges Parchim – Spornitz verlief nicht so glatt wie geplant.

Für eine längst fertige Strecke muss Stadt nachträglich zahlen

Der Radweg nach Spornitz wird für die Stadt teuerer als geplant. Für die vor elf Monaten abgeschlossene Baumaßnahme wird nachträglich ein fünfstelliger Betrag fällig, wie aus einem Beschlussentwurf für die Mitglieder des Hauptausschusses hervorgeht. Demnach muss die Stadt eine Finanzierungslücke von 24456,71 Euro stopfen. Unvorhergesehene Leistungen so...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite