zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

18. Dezember 2017 | 17:50 Uhr

Siggelkow : Sommerspaß im alten Klosterhof

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Senioren der Tagespflege „Klönsnack“ genießen Fest bei Sonnenschein

von
erstellt am 01.Aug.2017 | 21:00 Uhr

Das war gestern eine Punktlandung. Genau passend zum seit langem geplanten Sommerfest sorgte Petrus für Kaiserwetter. Umso schöner war die Stimmung bei den Senioren und Mitarbeitern der Tagespflege „Klönsnack“, die für pflegebedürftige Mitbürger seit neun Monaten zum zweiten Zuhause geworden ist. Der alte Klosterhof war vom Tagespflegeteam festlich geschmückt worden. Auch eine Vitaminbar, in der Heidi Kirschnik leckere Früchtecocktails zauberte, war aufgebaut worden. Dackel Atze begrüßte jeden Gast wie fast täglich persönlich. „Er ist das Maskottchen, den alle einfach gerne haben“, freut sich Geschäftsführerin Sandra Engelhard. Ganz nach Kräften hatten die Frauen bei Hufeisen werfen und Kokosnuss kegeln ihren Spaß.

Wenn Maik Mann, Kraftfahrer und Hausmeister, allmorgendlich die pflegebedürftigen Frauen und Männer in ihren Heimatorten mit dem „Tagespflegetaxi“ abholt, wird er bereits erwartet. Die älteren Menschen und auch ihre Angehörigen schätzen, dass es Angebote wie die einer Tagespflege gibt. Hier sind sie nicht alleine und bekommen vom Morgen bis zum Nachmittag an fünf Tagen in der Woche eine Rund-um-Betreuung. Vielfach waren die Pflegebedürftigen zuvor nach dem morgendlichen Besuch ambulanter Dienste den ganzen Tag alleine. „Da setzt das Konzept der Tagespflege an. Es trifft den Nerv älterer Mitbürger, die ihre eigene Wohnung oder das vertraute Haus nicht aufgeben möchten, aber tagsüber Unterstützung und Gesellschaft schätzen“, so Sandra Engelhard. Sie hat sich mit der Tagespflege „Klönsnack“ zusammen mit Sandro Möller, der vor acht Jahren in Siggelkow einen Pflegedienst ins Leben gerufen hat, einen Traum erfüllt. „Wir kommen unserem Ziel, diese Einrichtung für 16 Bedürftige auszulasten, immer näher“, freut sich die 41-Jährige.

Vier Frauen und ein Mann sind hier beschäftigt. Maik Mann, die gute Seele des Hauses, war früher mit einem Lkw in ganz Deutschland auf Tour. „Nun drehe ich zwar nur noch kleine Runden, aber die Arbeit vor der Haustür macht viel Spaß“, sagt der 43-Jährige, der in Drenkow wohnt. Bei seiner „kleinen Runde“ fährt er allmorgendlich und am Nachmittag auf der Nachhause-Tour neben Parchim mehrere Dörfer von Matzlow bis Stralendorf an. Sein mit dem Logo der Tagespflege verzierter Kleinbus kann auch Rollstuhlfahrer gefahrlos transportieren.

Der alte Klosterhof, der Jahre leer stand, wurde ohne Fördermittel umfassend saniert und dem Bedarf behinderter Menschen angepasst. Die früher schiefen Fußböden sind barrierefrei und alle Räume freundlich und bequem ausgestattet. „Uns ist wichtig, dass sich hier jeder wohlfühlt“, betont Sandra Engelhard. Zum Konzept der Tagespflege gehört das gemeinsame Frühstück, die anschließenden Mitmachangebote vom Korbflechten, über die Zeitungsschau bis zur Seniorengymnastik und auch die vielfach gewünschte Mithilfe bei der Vorbereitung des täglichen Mittagessens, das im eigenen Haus mit regionalen Produkten frisch zubereitet wird. Auch Ausflüge wie jüngst in die Heidelbeerplantage bei Berge in der Prignitz werden organisiert.

„Wer sich für unser Angebot in Siggelkow interessiert, kann gerne vorbeischauen oder sich unter Telefon 0174/7357969 informieren. Auch Schnuppertage zum Kennenlernen sind jederzeit möglich“, so Sandra Engelhard.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen