Feuerwehr : So viele Einsätze wie lange nicht

Bürgermeister Hans-Jürgen Buchholz (l.) gratuliert den Kameraden Martin Hinz (2.v.l.), Sebastian Vorbeck (2.v.l.) und Lars Griewaldt (4.v.l.) zur Auszeichnung mit dem Brandschutz-Ehrenzeichen des Innenministeriums für 10-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.  Fotos: Michael-Günther Bölsche
1 von 2
Bürgermeister Hans-Jürgen Buchholz (l.) gratuliert den Kameraden Martin Hinz (2.v.l.), Sebastian Vorbeck (2.v.l.) und Lars Griewaldt (4.v.l.) zur Auszeichnung mit dem Brandschutz-Ehrenzeichen des Innenministeriums für 10-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Fotos: Michael-Günther Bölsche

Marnitzer Kameraden zogen Bilanz: Im vergangenen Jahr 228,5 Stunden im Einsatz / Wehr ist eine feste Größe im Dorf

von
17. Januar 2016, 18:49 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Marnitz hat 2015 fast doppelt so viele Einsätze gestemmt als in den Vorjahren. Dieses Fazit zog Wehrführer Markus Prehn auf der Jahreshauptversammlung. Die Ereignisse konzentrierten sich vor allem in den ersten acht Monaten des Jahres 2015 bis Ende August. In der zweiten Jahreshälfte hingegen sei es sehr ruhig gewesen, resümierte der Wehrführer. Zu den acht Brandeinsätzen kamen 17 Hilfeleistungseinsätze, hauptsächlich im Zusammenhang mit Witterungsunbilden. „Vor allem bei sturmbedingten Einsätzen im ersten Halbjahr waren wir sogar gezwungen, an zwei oder mehr Einsatzstellen gleichzeitig zu agieren. Dies gelang uns hervorragend“, lobte der Wehrführer die Ruhe und Besonnenheit seiner Leute vor Ort.

Insgesamt waren die Marnitzer Kameraden im vergangenen Jahr 228,5 Stunden im Einsatz. Darüber hinaus absolvierten sie 722,5 Aus- und Weiterbildungsstunden.

Lesen Sie ausführlich in der Print-Ausgabe oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen