Slate : Sie machen in ihrem Dorf was los

Heinz Madauß (3. v. l. ) war seit der Gründung Vorsitzender des Kultur- und Sportvereins Slate. In diesem Frühjahr übergab er den Staffelstab an seinen bisherigen Stellvertreter Ralf Niemann (l.). Dem neuen Vorstand gehören ferner an: Elke Schlicht, Gerlinde Alsdorf, Andreas Steuck (Stellvertreter) , Kerstin Korfmann-Seidel, Rüdiger Behrens und (nicht auf dem Foto) Norbert Vormelker.
Foto:
Heinz Madauß (3. v. l. ) war seit der Gründung Vorsitzender des Kultur- und Sportvereins Slate. In diesem Frühjahr übergab er den Staffelstab an seinen bisherigen Stellvertreter Ralf Niemann (l.). Dem neuen Vorstand gehören ferner an: Elke Schlicht, Gerlinde Alsdorf, Andreas Steuck (Stellvertreter) , Kerstin Korfmann-Seidel, Rüdiger Behrens und (nicht auf dem Foto) Norbert Vormelker.

Kultur- und Sportverein sorgt seit gut zehn Jahren für Schwung in Slate und erfüllt ein geschichtsträchtiges Haus mit Leben

von
22. September 2017, 17:08 Uhr

Vor gut zehn Jahren gründeten engagierte Slater einen Kultur- und Sportverein. Ihr erklärtes Anliegen: das Ortsteilzentrum als Stätte der Begegnung für die Bewohner zu erhalten, nachdem sich der damalige Betreiber zurückgezogen hatte. Das haben sie geschafft und jede Menge los gemacht in ihrem Dorf. Erst vor einer Woche steppte hier wieder der Bär – beim Erntefest. Unter dem Dach des Vereins bestehen mehrere Interessengemeinschaften und zwei Gruppen, die jeweils einmal im Monat kräftig die Karten mischen. Außerdem wurden unter Trägerschaft des Vereins mit dem Slater Wasch-Hus und der Heimatstube zwei kleine museale Stätten geschaffen, die anschauliche Einblicke in das Leben längst vergangener Zeiten gewähren. „Wenn wir alle an einem Strang ziehen, passiert auch was im Dorf“, findet Gerlinde Alsdorf, seit 38 Jahren Slaterin. Sie hütet vom Gründungstag an die Vereinskasse und gehört gemeinsam mit Ralf Niemann zu den Vorstandsmitgliedern der ersten Stunde, die bis heute dabei sind. Der bisherige Stellvertreter Ralf Niemann übernahm in diesem Frühjahr den Vorsitz. Sein Vorgänger Heinz Madauß hatte sich langfristig vorgenommen, nach zehnjährigem Wirken den Staffelstab in neue Hände zu übergeben und seinen Platz im Vorstand für ein jüngeres Mitglied zur Verfügung zu stellen. Den nimmt nun Andreas Steuck ein. Der neu gewählte stellvertretende Vereinsvorsitzende ist seit 2009 in Slate zu Hause. Natürlich schlägt das Herz von Heinz Madauß auch weiterhin für den Kultur- und Sportverein: „Wenn Hilfe gebraucht wird, bin ich selbstverständlich dabei.“

Lesen Sie in der gedruckten Ausgabe oder im ePaper weitere Beiträge über das Engagement der Slater.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen