Jubiläum : Seit Jahrzehnten durch Dick und Dünn

Erinnerungsfoto: Die Jubilare mit Bürgermeister Bernd Rolly (9.v. r.) im Slater Fährhaus  Fotos: Michael Beitien
Erinnerungsfoto: Die Jubilare mit Bürgermeister Bernd Rolly (9.v. r.) im Slater Fährhaus Fotos: Michael Beitien

87 Ehepaare feierten in diesem Jahr in Parchim den 50., 60., 65. oder 75. Hochzeitstag / Zehn Paare bei der Feierstunde im Slater Fährhaus

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von
12. Dezember 2014, 09:13 Uhr

Anni und Horst Wollermann feierten nach 65 Jahren Eiserne Hochzeit. Diamantene hatten nach 60 gemeinsamen Jahren Alice und Manfred Hübner, Ingeborg und Wilfried Schur, Wilma und Willy Roggmann, Ursula und Franz Greib, Johanna und Fritz Wittke, Luzi und Heinrich Marks, Irene und Konrad Pade. Und immerhin schon auf 50 Jahre haben es Edda und Peter Schulz sowie Brigitte und Reiner Hoffmann gebracht. Sie konnten Goldene Hochzeit feiern. Die Jubilare trafen sich am Donnerstagnachmittag zu einer Feierstunde mit Bürgermeister Bernd Rolly im Slater Fährhaus.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen