Parchim : Schrebergärten eine Augenweide

Gartenbegehungen im Regionalverband der Gartenfreunde Parchim e.V.:  Die Jury begutachtet die Anlage „Am Mühleneck“ in Parchim und kommt mit dem Vorsitzenden Manfred Pikowski (2.v.r.) ins Gespräch.  Fotos: michael-günther bölsche
Gartenbegehungen im Regionalverband der Gartenfreunde Parchim e.V.: Die Jury begutachtet die Anlage „Am Mühleneck“ in Parchim und kommt mit dem Vorsitzenden Manfred Pikowski (2.v.r.) ins Gespräch. Fotos: michael-günther bölsche

Auftakt der Gartenbegehungen: Der Regionalverband der Gartenfreunde Parchim begutachtet derzeit Vereine mit bis zu 75 Parzellen

von
12. Mai 2015, 15:58 Uhr

Auch in diesem Jahr werden verschiedene Kleingartenanlagen im Regionalverband der Gartenfreunde Parchim begutachtet. Waren im vergangenen Jahr die kleinen Vereine mit bis zu 25 Parzellen das Ziel der Bewerter, so sind es in diesem Jahr Vereine mit bis zu 75 Parzellen. Durch die Aufteilung in mehreren Größengruppen ist eine bessere Vergleichbarkeit gegeben, hieß es vom Regionalverband.

Unter der Leitung des stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Hans-Joachim Pellin sind fünf Gartenfreunde unterwegs und begutachten die Anlagen. Darunter sind auch zwei Gartenfreunde des Kooperationspartners vom Kreisverband der Gartenfreunde Güstrow. „Das ist eine große Bereicherung, sind diese Freunde doch besonders objektiv, da ihnen die ,Betriebsblindheit‘ fehlt, die uns möglicherweise anhaftet“, sagt Pellin.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen