In der Lewitz : Schäfchen zählen

Das Auto ist auf der Straße zwischen Matzlow und Friedrichsmoor von Schäfchen umgeben.
Das Auto ist auf der Straße zwischen Matzlow und Friedrichsmoor von Schäfchen umgeben.

Auf einer kleinen Straße in der Lewitz entdeckte ein Autofahrer schottisches Flair

svz.de von
23. Dezember 2013, 09:33 Uhr

Schnell mal durch die Lewitz fahren und den Autokolonnen auf der Bundesstraße entfliehen, dachte sich ein Autofahrer. Doch dann geriet der Mann auf einer eigentlich so ruhigen schmalen Straße doch in einen Stau. Zwischen Matzlow und Friedrichsmoor wurde ihm eine Herde mit Hunderten Schafen entgegengetrieben. Die Schäferin gab ihm das Signal, am Straßenrand zu halten. Und schon war sein Auto umschlossen von den lebenden Wollknäulen und bekam hier da einen seichten Schubser. Schäfchen zählen statt Autofahren?! Der Mann nahm es gelassen und musste an eine Postkarte denken, die er von Urlaubern erhielt und über die er schmunzeln musste. Auf der Karte war eine Schlange mit Autos zu sehen, die halten musste, weil Schafe die Straße überquerten. Darunter standen die Worte: „Rush hour in Scotland“ (Hauptverkehrszeit in Schottland). Findige Schotten machen also damit Werbung, dass sie eine solche weite Landschaft haben, dass nur Schafe für einen Stau sorgen können. Ob das nicht auch eine Werbe-Idee für die Lewitz wäre?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen