Modellbahnen : Sammler auf Schatzsuche

Jörg Ludwig aus Wismar (r.) erstand von Herbert Wiesner zwei Dampfloks.
Jörg Ludwig aus Wismar (r.) erstand von Herbert Wiesner zwei Dampfloks.

Karow-Lübzer Modellbahnclub lud zur Börse ein . Nächstes Wochenende beim Europäischen Weihnachtsmarkt in Lohmen dabei.

23-13265854_23-78746386_1459441285.JPG von
27. November 2017, 05:28 Uhr

Das war für Herbert Wiesner aus Dortmund die Gelegenheit: Durch Zufall stieß er im Internet auf die Offerte des Karow-Lübzer Modellbahnclubs. Der Verein lud am Sonnabend zu einer Modellbahnbörse nach Parchim ein. Und da er an dem betreffenden Wochenende ohnehin nach Hamburg fahren wollte, legte er kurzerhand einen Zwischenstopp in der Eldestadt ein. Im Gepäck hatte Herbert Wiesner Modellbahnen und Zubehör aus dem Nachlass seines Vaters. Zwei Dampfloks gingen davon am Sonnabend in den Besitz von Jörg Ludwig über. Damit war der seit langem geplante Ausflug nach Parchim für den Wismarer wieder ein voller Erfolg. Der Sammler hatte sich den Termin der Börse schon lange vorgemerkt. Mitglieder des Vereins, Parchimer Eisenbahnfreunde sowie private Anbieter u. a. aus Berlin, Ribnitz-Damgarten, Stralsund und Rostock fanden im Haus der Jugend beste Bedingungen, um ihre Schätze anzupreisen sowie untereinander ins Fachsimpeln zu kommen. „Der Tag lief wirklich prima an. Viele Besucher sind mit gut gefüllten Beuteln herausgegangen“, freute sich Vereinsvorsitzender Gunnar Keding aus Lutheran über den Zuspruch. Die Karow-Lübzer Modellbahner stellen einmal im Jahr in Parchim eine solche Verkaufsveranstaltung auf die Beine. Der Termin für 2018 steht längst fest: Es ist der 24. November.

Die Adventszeit beschert dem Traditionsverein noch einige Auftritte: Beim Europäischen Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende in Lohmen sind die Modellbahner sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag im Rahmenprogramm mit einer Modellbahnausstellung vertreten. Zum traditionellen Tag der offenen Tür im Vereinsdomizil in der Parkstraße in Karow wird am 16. Dezember eingeladen. „Zwischen 10 und 15 Uhr ist Zeit, um bei einem Kaffee oder Glühwein etwas Modellbahn zu schauen und ein nettes Gespräch zu führen“, stimmt Gunnar Keding auf den Tag ein.

Kurzfristig hat der Verein für den 29. und 30. Dezember sogar noch eine Ausstellung in Bad Doberan ins Programm genommen. Dort steht einmal mehr die große TT-Anlage im Zentrum der Aufmerksamkeit. Das Aushängeschild des Vereins ist in den zurückliegenden Monaten erneut gewachsen und weiter verfeinert worden.

Der Karow-Lübzer Modellbahnclub wurde 1990 gegründet. Doch seine Tradition reicht mittlerweile 35 Jahre zurück. Denn bereits seit 1982 etablierte sich in der Region eine Arbeitsgemeinschaft für Modellbahnfreunde. Aktuell gehören dem Verein 19 Mitglieder an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen