zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

18. November 2017 | 04:00 Uhr

Ruhe nach Jahrhundert-Regen

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Im Gebiet von Löcknitz/Goldbek und Mooster gab es Überschwemmungen

von
erstellt am 09.Jul.2017 | 11:53 Uhr

Überschwemmungen hatte es vor gut einer Woche durch den Jahrhundert-Regen gegeben. Inzwischen hat sich die Lage an den Gräben wieder beruhigt, sagt Uwe Zöllner, Geschäftsführer des in Parchim ansässigen Wasser- und Bodenverbands Mittlere Elde. In den Einzugsgebieten der Löcknitz/Goldbek und der Mooster trat Wasser über die Ufer. Im Bereich der Ortslage Dambeck gab es Überschwemmungen, erklärte Zöllner. Die neue Fischtreppe bei Balow war komplett überspült, aber hier gab es keine Schäden.

Im Bereich des Moosterbachs folgten die Überschwemmungen mit etwas Verzögerung und sie blieben länger. Hier standen noch Ende vergangener Woche Wiesen unter Wasser.

Innerhalb von 24 Stunden waren 100 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gefallen. Der Zweckverband musste auch für solche Fälle vorgesehene Grünflächen unter Wasser setzen, damit sich die Niederschlagsmassen verteilen können.

Der Abfluss des Wassers wurde auch durch die in dieser Jahreszeit üppige Vegetation gebremst. Aus Naturschutzgründen darf der Wasser- und Bodenverband erst Mitte Juli mit den Entkrautungsarbeiten an den Gräben beginnen.

Südlich der Ruhner Berge in Brandenburg gab es noch mehr Probleme.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen