Viele zu schnell unterwegs : Rotlicht für Raser

Das Amt Goldberg-Mildenitz hat Tempowarner gekauft.
Foto:
Das Amt Goldberg-Mildenitz hat Tempowarner gekauft.

Bald wird es teuer: Amt Goldberg-Mildenitz hat Tempowarner für Gemeinden angeschafft

von
23. Juni 2016, 17:00 Uhr

Kraftfahrern, die aus Richtung Sternberg in die Gemeinde Mestlin fahren, leuchtet jetzt in der Parchimer Straße ein so genannter Smiley entgegen. Sind die Autofahrer zu schnell, leuchtet der Kopf rot und zieht die Mundwinkel nach unten. Grünes Grinsen bedeutet, alles in Ordnung.

Die mobile Geschwindigkeitsmessanlage wurde im Amt Goldberg-Mildenitz angeschafft und steht jetzt allen Gemeinden zur Verfügung. Dabei steht die Verkehrserziehung im Vordergrund, denn gerade in diesem Bereich befinden sich die Grundschule und der Rudolf-Harbig-Sportplatz. Hier überqueren vor allem Schüler die Fahrbahn.

Übrigens: Beim Beobachten der Anlage stellten Mestliner fest, dass ein großer Teil der Kraftfahrer den roten Smiley zu sehen bekommt und das gefahrene Tempo bei knapp 60 km/h liegt. Der Aufstellort wird auch in den Gemeinden variiert und es erfolgt im Anschluss eine Auswertung, wie viele Fahrzeuge die Messstelle passiert haben und wie viele zu schnell waren. Die Ergebnisse können Aufschluss geben, ob und wo dann kostenpflichtig geblitzt werden wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen