zur Navigation springen

Unfallgefahr : Rosenstraße: Gefährliche Rennpiste

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Anwohner nach Abschluss der Sanierung in Sorge / Vorfahrtsregelung umstritten

Als vor wenigen Wochen die Rosenstraße nach zweijähriger Grundinstandsetzung wieder komplett für den Verkehr freigegeben worden ist, war die Erleichterung bei Anwohnern und Kraftfahrern groß. Inzwischen macht sich Ernüchterung breit. „Es wird nicht mehr lange dauern, bis hier ein Unfall passiert“, befürchtet auch Dieter Jagusch, der sich Hilfe suchend an unsere Redaktion wandte. „Die Asphaltdecke erfüllt zwar ihren Zweck und bringt mehr Ruhe in die Straße, aber das hat auch seine Schattenseiten“, meint der besorgte Anwohner. Bei einem Besuch vor Ort wird deutlich: Nicht wenige Kraftfahrer ignorieren die auf 30 km/h begrenzte Geschwindigkeit. Auch die Vorfahrtsregelung – rechts vor links – im Bereich der Kreuzung Rosenstraße/Mittelstraße ist ohne eine Zusatzbeschilderung ziemlich gefährlich. „Die Kreuzung wird einfach zu spät erkannt. Hier bremst fast jeder viel zu spät ab“, so Dieter Jagusch. Er hätte sich auch gefreut, wenn statt einem Halteverbot im Interesse der Anwohner Parkverbot auf der linken Seite eingerichtet worden wäre. Mit seinen Sorgen hat er sich bereits an das Ordnungsamt und die Polizei gewandt. „Ich hoffe nun, dass sich die Experten mit der Situation noch einmal beschäftigen“, sagt er.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Jan.2014 | 17:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen