zur Navigation springen

Friedrichsruhe : Riesengaudi in der Festscheune

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Spaßige Schneewittchen-Aufführung beim Erntefest der Gemeinde Friedrichsruhe. Laienschauspieler stammen aus der Kommune.

von
erstellt am 11.Sep.2017 | 05:00 Uhr

Diese Königstochter hatte vom ersten Moment die Lacher auf ihrer Seite: Im weißen Kleid und mit piepsender Stimme schwebte der in der ganzen Region bekannte Wirt Banny (Ronald Banner) als Schneewittchen in die Festscheune von Goldenbow. Es war ein ganz besonderer Spaß am Sonnabend beim Erntefest der Gemeinde Friedrichsruhe: Bei der lustig inszenierten Schneewittchen-Aufführung warfen sich eine ganze Reihe von Laienschauspielern ins Zeug: Petra Hardt war Prinz, Eveline Richter die böse Königin, Andrea Bartz der König, Jutta Senger der Spiegel, Peggy Preuß, Antje Marke, Yvonne Grimm, Christin Marke, Julia Bade, Andrea Banner, Angelika Hanke die sieben Zwerge und Heide Blank die Märchenerzählerin.

Beim Erntefest gab es auch früher Showeinlagen, so Ronald Banner. Nicht immer fanden die eingekauften Unterhalter von auswärts ein tollen Anklang. Einige Akteure aus der Gemeinde hatten sich entschieden, einmal selbst etwas auf die Beine zu stellen. So brachten sie im vergangenen Jahr „Dornröschen“ auf die Bühne. Banny, damals auch schon in der Paraderolle einer Königstochter, erinnert sich: „Ich dachte, da sitzen ein paar Leute. Doch die ganze Scheune war voller Menschen.“

Das Stück kam so gut an, dass die Märchenschauspieler eine Neuauflage starteten. Sie alle sind gute Bekannte, die sich auch sonst jede Woche in zwei Clubs treffen: in der Wochenteilerrunde und im Hasenpfefferclub.

Die Wochenteilerrunde besteht aus fünf Ehepaaren, die im Haus von Kita-Leiterin Heide Blank zusammenkommen. Die Akteure sind motiviert, etwas für das Gemeinschaftsleben zu unternehmen. Das reicht vom Schmücken des Dorfes zum Erntefest bis zum Kaffee- und Kuchenbasar. Man unternimmt aber auch gemeinsame Ausflüge. Der sogenannte Hasenpfeffer-Club, benannt nach einer Spirituose, trifft sich jeden Freitagabend bei Banny. Der Schneewittchen-Darsteller von 2017 gesteht: „Ich bin ein Bühnenheini.“ Er hatte auch den Heiratsantrag für seine Frau vor 800 Leuten auf einem Kreuzfahrtschiff gemacht.

Das Wetter zum Erntefest war so ähnlich wie den ganzen Sommer: wechselhaft. „Doch jetzt ist alles in Tüchern“, sagt Holger Rebert vom Landwirtschaftsbetrieb LEAG Friedrichsruhe. Es gab auch schon Jahre, wo die Getreideernte noch länger gedauert hat, erinnert sich Rebert:1980 wurde bis zum 23. September gedroschen. Der prächtige Ernteumzug fand am Vormittag im Regen statt. Bürgermeister Uwe Kröger freute sich, dass es dennoch viele Teilnehmer gab - sogar aus der Nachbargemeinde Wessin. In Goldenbow waren nicht alle geplanten Aktivitäten im Freien möglich. Zum Glück konnte dennoch im Trockenen gefeiert werden – in der Festscheune. Hier schunkelten und tanzten bereits am Nachmittag viele Festbesucher beim Auftritt der Brüeler Blasmusik.

(Über weitere Erntefeste in der Region in Mestlin und Suckow lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen