zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

21. November 2017 | 22:36 Uhr

Plau/Parchim : Relative Ruhe in Neujahrsnacht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Feuerwehrleute rückten aus: Ein schwerer Unfall und kleinere Brände / Einsatz in der Schweriner Straße in Parchim

von
erstellt am 01.Jan.2015 | 20:23 Uhr

Kaum hat das neue Jahr begonnen, mussten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wieder zu Bränden und Unfällen ausrücken. Dennoch sprechen die Beamten in den Polizeirevieren Parchim, Plau und Sternberg von einer relativ ruhigen Nacht.

Bereits am Silvesternachmittag gegen 16.40 Uhr wurde die Feuerwehr in Plau alarmiert „Eine Wohnung war durch falsches Heizen völlig verraucht und wir mussten die Glut entfernen und konnten aber Schlimmeres verhindern“, erzählt Plaus Wehrführer Roland Tackmann. Auch fehlte eine Ofenklappe.

Eine knappe Stunde später ging die Brandmeldeanlage im Pflegeheim in Pinnow gleich zwei Mal im Minutenabstand. Erst löste gegen 17.35 Uhr ein Blitzknaller die Anlage aus und wenige Minuten später aus Versehen ein Bewohner. Gegen 1.20 Uhr kam es zu einem richtigen Einsatz: Das Buswartehäuschen in Pinnow brannte. Hier war vermutlich eine Silvesterrakete der Auslöser.

Gegen 4 Uhr in der Neujahrsnacht wurde die Parchimer Freiwillige Feuerwehr alarmiert, denn ein Holzschuppen, der als Lagerraum eines Restaurants in der Schweriner Straße diente, war in Brand geraten. Die 26 Kameraden konnten das Feuer schnell löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Haus verhindern. Dennoch dauerte der Einsatz rund eine Stunde.

In Stralendorf geriet gegen 5.35 Uhr ein Transporter aus noch unbekannter Ursache in Brand. Auf der Bundesstraße 321 nahe Pinnow krachte gegen 3.15 Uhr ein Transporter gegen eine Baumschutzleitplanke. Dabei wurden die beiden Insassen schwer verletzt und mussten in das Schweriner Klinikum eingeliefert werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Das Polizeihauptrevier in Parchim meldete eine relativ ruhige Neujahrsnacht. Neben dem Brand in der Schweriner Straße mussten die Beamten einen Einbruch in einem Supermarkt am Eichberg aufnehmen. Die Ermittlungen dazu laufen noch.

Gleich zwei Sachbeschädigungen an Fahrzeugen hatten die Beamten in Plau aufzunehmen sowie die Beschädigung an einem Zigarettenautomaten in Lübz. Gut zu tun hatten die Beamten in Sternberg. Neben der Unfallaufnahme auf der B 321 gab es einen Streit in Demen zu klären sowie einen beschädigten Zigarettenautomaten in Dabel.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen