Parchim : Raupe an Eichen entdeckt

Raupen sind wieder aufgetaucht.
Raupen sind wieder aufgetaucht.

Saison für den Eichenprozessionsspinner hat begonnen: Stadt bittet um Hinweise

23-11367994_23-66110653_1416398816.JPG von
17. Juni 2018, 05:00 Uhr

Die Saison für den Eichenprozessionsspinner hat begonnen. Auch im Stadtgebiet Parchim sind die ersten Vorkommen der Raupen, deren langen Haare juckende Hautreizungen bis hin zu allergischen Reaktionen auslösen können, gemeldet worden.

Die Brennhaare der Raupen enthalten einen Reizstoff, der bei unmittelbarem Kontakt zu Hautentzündungen und bei empfindlichen Menschen auch zu allergischen Reaktionen führen kann. Die Stadt rät, auf jeden Fall Abstand von befallenen Bäumen zu halten und gegebenenfalls das Vorkommen an das Ordnungsamt zu melden. Grundstückseigentümern wird beim Auftreten von Nestern der Raupen angeraten, diese durch einen Fachmann entfernen zu lassen.

An markanten Stellen innerhalb des Stadtgebietes wird in diesem Jahr (wie auch in den vergangenen Jahren) vorsorglich durch die Stadtverwaltung kontrolliert. Für die nächsten Wochen erwartet die Stadtverwaltung, wie auch im letzten Jahr, weitere Meldungen bezüglich des Auftretens des Eichenprozessionsspinners.

Das Ordnungsamt der Stadt Parchim ist telefonisch unter 03871 / 71 322 oder 71 311 zu erreichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen