Großfeuer in Klinken : Rauch kilometerweit zu sehen

Zwei Strohmieten mit etwa 2000 Stroh-Rundballen brennen in Klinken.  Michael-Günther Bölsche
1 von 2
Zwei Strohmieten mit etwa 2000 Stroh-Rundballen brennen in Klinken. Michael-Günther Bölsche

Gestern Nachmittag kurz nach 16 Uhr schreckten Sirenen die Klinkener auf: Auf dem Gelände der Agrarprodukte e.G. Spornitz im Ort schlugen Flammen aus zwei Strohmieten. 2000 Stroh-Rundballen brannten lichterloh.

von
28. September 2012, 09:45 Uhr

Klinken | Gestern Nachmittag kurz nach 16 Uhr schreckten Sirenen die Klinkener auf: Auf dem Gelände der Agrarprodukte e.G. Spornitz im Ort schlugen Flammen aus zwei Strohmieten. Das Feuer ist nach ersten Erkenntnissen zuerst in einer Miete entstanden und greift dann durch den Wind auf die benachbarte Miete über. Nach Polizeiangaben sind es etwa 2000 Stroh-Rundballen, die lichterloh brennen. Mittlerweile zieht eine riesige Rauchwolke, die kilometerweit zu sehen ist, über Klinken. Die Anwohner sind durch die Feuerwehr aufgefordert worden, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Zur Brandursache konnte gestern noch nichts gesagt werden, die Kriminalpolizei hat noch gestern vor Ort die ersten Ermittlungen aufgenommen. Die Schadenshöhe wird mit etwa 70 000 Euro angegeben.

Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Zehn Wehren aus Klinken, Raduhn, Matzlow-Garwitz, Tramm, Spornitz, Zieslübbe, Domsühl, Severin, Zölkow, Crivitz und die Führungsgruppe des Amtes Parchimer Umland kämpfen gemeinsam gegen die Flammen. Der Einsatz war bei Redaktionsschluss noch im Gange.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen