Radfahrer müssen auf Bauwetter warten

Für Radfahrer noch gesperrt: Der neue Radweg zwischen Zapel und Abzweig Ruthenbeck
Foto:
1 von 1
Für Radfahrer noch gesperrt: Der neue Radweg zwischen Zapel und Abzweig Ruthenbeck

von
06. Februar 2017, 05:00 Uhr

Eigentlich sollten Radfahrer schon vor Weihnachten den durchgängigen Radweg zwischen Friedrichsruhe und Crivitz nutzen können. Doch frei gegeben ist nur der Abschnitt wischen Neu Ruthenbeck und Friedrichsruhe. An dem anderen neuen Abschnitt des Radweges an der Bundesstraße 321 zwischen Zapel und Abzweig Ruthenbeck sind noch Restarbeiten zu tätigen,erklärt Thorsten Uhlig, Dezernatsleiter im Straßenbauamt Schwerin, auf SVZ-Anfrage: „Oberbodenanpassungsarbeiten und das Aufstellen eines Geländers sind noch offen. Deshalb wurden aus Sicherheitsgründen die Zufahrten zum Radweg abgesperrt. Momentan sind die Witterungsbedingungen leider nicht so gegeben, um die noch offenen Arbeiten ausführen zu können.“ Er gehe davon aus, dass, wenn es das Wetter erlaubt, der Abschnitt etwa 14 Tage später für Radfahrer nutzbar sei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen