zur Navigation springen

Hauch von Frühling : Purpurrote Primeln für Verliebte

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Dirk Meyn bringt den Frühling: In Römer Familiengärtnerei entfalten Frühblüher ihre Blütenpracht

svz.de von
erstellt am 07.Feb.2016 | 12:56 Uhr

Ein buntes Blütenmeer soweit das Auge reicht. Wer in diesen Wintertagen Gärtnermeister Dirk Meyn einen Besuch abstattet, bekommt einen Vorgeschmack auf den Frühling. Hunderte Primeln haben ihre Pracht entfaltet. Und das ziemlich punktgenau. „Dafür haben wir im vergangenem August den Samen in den Boden gebracht. Anschließend wurden die Primel-Pflanzen gehegt und gepflegt. Im November wurden sie letztmalig umgerückt, um nun verkaufsfertig zu sein“, erklärt der Gärtner, der seit 23 Jahren seinen Familienbetrieb am Ortseingang von Rom betreibt, den Werdegang. Obwohl auch schon die ersten Blumenfans aus der Region sich ihre Frühblüher für den Wintergarten bei ihm geholt haben, spielt der Zeitfaktor bei Dirk Meyn zusätzlich eine besondere Rolle.

Schon am Freitag macht er sich zusammen mit der Nichte auf den Weg nach Sachsen. Dirk Meyn blieb nicht viel Zeit, um sich nach dem erfolgreichen Auftritt auf der diesjährigen Grünen Woche in Berlin (wir berichteten) auf seinen nächsten Messeauftritt in Leipzig vorzubereiten. Im Gepäck hat er neben hochwertigen Blumen- und Gemüsesamen auch seine Pracht-Primeln. „Mein Farben-Hit sind die purpurroten Primeln, die sicher für Verliebte zum Valentinstag am kommenden Sonntag ein passendes Geschenk sind“, meint der Römer Gärtner.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen