Parchim : Pütt-Heft wieder sehr gefragt

von
27. Dezember 2018, 07:56 Uhr

Das in einer Auflage von 300 Exemplaren in diesem Monat erschienene Pütt-Heft erfreut sich erneut großer Beliebtheit. Allein zum Adventsmarkt wurden fast 70 Hefte verkauft. Das Heft wird seit1983 regelmäßig einmal im Jahr innerhalb der Schriftenreihe des Heimatbundes Parchim herausgegeben. Autoren sind Heimatforscher beziehungsweise heimatkundlich Interessierte aus Parchim und Umgebung. Die Stadt hat sich auch diesmal wieder an den Druckkosten beteiligt: Sie übernahm einen Kostenanteil in Höhe von 450 Euro. Erhältlich ist das Pütt-Heft in der Buchhandlung „Rein(ge)lesen“ in der Parchimer Blutstraße.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen