zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

19. November 2017 | 13:21 Uhr

Friedrichsruhe : Premiere in der Festscheune

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Kultur- und Sportverein organisiert den ersten Adventsmarkt in der Gemeinde

von
erstellt am 13.Sep.2017 | 05:00 Uhr

Der Tanz zum Erntefest in Goldenbow liegt erst wenige Tage zurück. Und schon laufen die Vorbereitungen für das nächste Ereignis in der Festscheune. Erstmals findet hier am 2. Dezember ein Weihnachtsmarkt statt. Der Kultur- und Sportverein hat die Organisation übernommen.

Heide Blank, Vorstandsmitglied im Verein, macht bereits heute neugierig: In Goldenbow wird der vermutlich größte Weihnachtskalender des Landkreises Ludwigslust-Parchim zu sehen sein. Seine Ausmaße: vier mal vier Meter. Daran wird längst gearbeitet. Es werden ganz viele selbst gebastelte Sachen angeboten, weiß die Mitinitiatorin. Auch daran werkeln fleißige Hände. Fest steht auch , dass der Weihnachtsmann am Nachmittag des Samstags vor dem 1. Advent seine Sprechstunde hält, kleine Geschenke verteilt und Wünsche für das Fest entgegennimmt. Am Lagerfeuer soll Knüppelkuchen gebacken werden.

So wird die Festscheune Goldenbow in diesem Jahr einmal mehr zum Leben erwachen. Wegen dieses Objekts muss sich die Gemeinde übrigens immer wieder in der Haushaltsdebatte Fragen von anderen anhören: Kann sich Friedrichsruhe die Immobilie überhaupt leisten?

Die Bewirtschaftung koste fast nichts, sagt Bürgermeister Uwe Kröger. Sie ist über das Jahr preiswerter als wenn man sich ein Festzelt ausleihen würde. Und obendrein vermietet die Kommune das Objekt an Privatleute gegen einen Obolus.

Übrigens: Der große Kalender soll nicht nur am 2. Dezember an der Festscheune stehen. Angedacht ist, dass er an allen Dezembertagen bis Heiligabend an anderer Stelle in der Gemeinde zum Anlaufpunkt wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen