Polizeikontrolle mit Verletzten

von
13. November 2017, 13:37 Uhr

Im Zusammenhang mit einer Verkehrskontrolle wurden am frühen Samstagabend auf der B 191 bei Karstädt vier Autoinsassen leicht verletzt worden. Drei der Verletzten wurden unter Schock stehend bzw. mit erlittenen Hautabschürfungen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein Polizist einen 38-jährigen Fahrer eines Chevrolet wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung mit der Anhaltekelle aus dem Verkehr gewunken. Da die Kontrollstelle der Polizei an der gegenüberliegenden Straßenseite eingerichtet war, bog der Fahrer des Chevrolet nach links zur Kontrollstelle ab und geriet dabei in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem Kiazusammen, dessen Fahrer nach dem Zusammenstoß die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit einem haltenden Volvo zusammenprallte. Dabei erlitten Fahrer und Beifahrerin des Kia, sowie die Fahrer der beiden anderen Autos leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt, wie es zu diesem Vorfall kommen konnte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen