zur Navigation springen

Museumsmühle in Alt Damerow : Pingels Müller wünscht "Glück zu!"

vom

Premiere im agrarhistorischen Museum in Alt Damerow: Walter Scheurich wird als der Mühlenexperte Mecklenburgs künftig Führungen anbieten. Am kommenden Sonntag ist Schlachtefest zum Saisonende auf dem Pingelhof.

svz.de von
erstellt am 08.Okt.2012 | 10:34 Uhr

Alt Damerow | Walter Scheurich ist sich sicher, wenn er am kommenden Sonntag die Tore der Museumsmühle auf dem Pingelhof in Alt Damerow öffnet, wird er durchaus ein wenig Lampenfieber haben. Und das, obwohl sich im Leben des inzwischen 72-Jährigen schon immer alles um Mühlen in Mecklenburg dreht. "Leider sind die Mühlen aus dem Bild unseres Landes fast vollständig verschwunden. Umso wichtiger ist es, daran zu erinnern", gibt er zu bedenken. Nachdem er in den zurückliegenden Jahren den Aufbau der Mühle im agrarhistorischen Museum in Alt Damerow aufmerksam verfolgt und mit fachlichen Ratschlägen begleitet hat, kam nun überraschend das Angebot, sich hier ehrenamtlich zu engagieren. "Für uns geht ein Traum in Erfüllung. Mit Walter Scheurich können wir einen Mitstreiter gewinnen, der sich wie kein zweiter im Land mit der wechselvollen Mühlengeschichte auskennt und sein Wissen nun an die Besucher weitergeben wird", freut sich Museumsführerin Kerstin Zimmermann schon sehr.

Mit 14 Jahren hat Walter Scheurich eine Lehre in Korleput bei Güstrow begonnen und dort den Beruf des Müllers von der Pike auf erlernt. Später hat er sich zum Ingenieur für Lebensmitteltechnik qualifiziert und bis zum Ruhestand als Geschäftsführer der legendären Elde-Mühle in Parchim gearbeitet. Noch immer setzt er sich dafür ein, dass das Wahrzeichen der Kreisstadt auch nach der Schließung im Januar 2008 erhalten bleibt und historisch wertvolles Inventar museal genutzt werden kann.

Wenn Walter Scheurich am Sonntag seine Gäste mit einem "Glück zu!" begrüßt, erwartet sie ein Exkurs durch ein ganz besonderes Kapitel der Regionalgeschichte. Die Museumsmühle, die im wesentlichen aus den Bestandteilen der früheren Slater Kornmühle besteht, gibt nur einen Teil der Geheimnisse des Handwerks preis. Walter Scheurich kennt die ganze Geschichte, die er gerne weitergeben will. Künftig steht er bei Veranstaltungen als "Müller vom Pingelhof" Rede und Antwort. Nur wenige wissen, dass auch Fritz Pingel noch bis 1960 sein Korn mit dem Pferdewagen zur Raduhner Motormühle der Famlie Russow gebracht hat.

Mit dem traditionellen Schlachtefest geht am Sonntag die 23. Museumssaison in Alt Damerow zu Ende. Mit Böllerschüssen der Garwitzer Schützen beginnt um 10 Uhr das bunte Treiben. Zu erleben ist noch einmal Theaterspaß auf der Speeldähl, zu sehen sind original geschneiderte Trachten, zu hören sind das Jugend-Akkordeon-Orchester der Musikschule Fröhlich und das Vato-Duo aus Marnitz. Bei einer großen Tombola gibt es mit 800 Preisen jede Menge zu gewinnen. Das Team von Hofbäcker Neckel und ein Fischhändler sorgen ebenso wie Schlachtermeister Wacker für das kulinarische Wohlbefinden der Gäste aus nah und fern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen