Großbaustelle : Parchimer Windpark wächst rasant

In diesen Gondeln ist die Technik untergebracht.
Foto:
1 von 4
In diesen Gondeln ist die Technik untergebracht.

Großbaustelle am östlichen Stadtrand von Parchim / Bereits vier Windkrafttürme im Bau / Schwerlasttransporte unterwegs

svz.de von
04. März 2014, 16:53 Uhr

Parchim Am östlichen Stadtrand von Parchim  kurz vor  Neuburg  nimmt der geplante Windpark Konturen an. Nachdem am Jahresanfang riesige Fundamente für zunächst acht Windkraftgiganten auf einem Acker gesetzt wurden, haben inzwischen die Montagearbeiten begonnen.  Schwerlasttransporter haben bereits die Bauteile für vier der im ersten Bauabschnitt geplanten acht Windkrafttürme herangefahren. Dass dies eine logistische Meisterleistung ist, kann selbst der Laie aus sicherer Entfernung sehen.

Für jede  der bis zu 180 Meter großen Windkraftanlagen, die vom Investor UKA Rostock gebaut werden, liegen inzwischen jeweils drei gigantische Rotorblätter, eine so genannte Gondel für den Generator, Kupplung und Bremse, sowie die Röhren für den Turm bereit.  „Der erste Bauabschnitt mit acht Windenergieanlagen wird voraussichtlich im April abgeschlossen sein“, so ein Unternehmenssprecher gegenüber SVZ.  Für weitere neun Anlagen läuft das Genehmigungsverfahren. Diese sollen den Park im Laufe des Jahres vervollständigen. Auch die Kabel zum neuen Umspannwerk sind bereits verlegt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen