Parchim wird zur Radsport-Bühne

<fettakgl>So sah es vorm Gymnasium</fettakgl> bei der Juniorenmeisterschaft 2009 aus, als die Radrenner ins Ziel kamen.<foto>Thomas Zenker</foto>
So sah es vorm Gymnasium bei der Juniorenmeisterschaft 2009 aus, als die Radrenner ins Ziel kamen.Thomas Zenker

svz.de von
22. Juni 2012, 09:52 Uhr

Parchim | Am Wochenende ermittelt der Bund Deutscher Radfahrer die Deutschen Straßenmeister in den Seniorenklassen II (41 bis 50 Jahre), III (51 bis 60 Jahre) und IV (ab 61 Jahre). Dabei wird sich Parchim nach 2009 zum zweiten mal als radsportfreundliche Region bei Deutschen Meisterschaften präsentieren. Nach den Nachwuchsklassen vor drei Jahren erobern an disem Wochenende die Senioren die Straßen und Hügel in der Umgebung der Kreisstadt.

Am Sonntag, Punkt 9 Uhr, wird Parchims Bürgermeister Bernd Rolly die ältesten Starter der AK IV auf die zwei Runden über 56,8 km schicken. Für Mecklenburg-Vorpommern werden dann Udo Quandt und Günter Hoffmann (TSG Wismar) sowie Rainer Karrasch (Bad Doberaner SV) an den Start gehen. 70 Fahrer haben für dieses Rennen gemeldet.

Um 11 Uhr erfolgt der Start der Senioren II. Thomas Stein, Inhaber des Fahrradgeschäftes Fricke wird das Startsignal geben und 120 Fahrer auf die 113,6-Kilometer-Strecke schicken. Darunter wird auch der Parchimer Jens Borizcka (MFT Parchim) sein, der auf den vier Runden so viele Teilnehmer wie möglich hinter sich lassen will. Den Abschluss der Meisterschaft bildet am Sonntagnachmittag ab 14.15 Uhr das Rennen der Senioren III, welches Bernd Blum, Geschäftsführer des Autohauses BrinkmannBleimann auf die Strecke schicken wird. Hier haben 72 Starter für die drei Runden über 85,2 km gemeldet.

Start und Ziel sind wie vor drei Jahren vor dem Friedrich-Franz-Gymnasium eingerichtet. Die Strecke führt über Groß Godems, Barkow, Stolpe, Kiekindemark über die B 191 und den Parchimer Westring zum Ziel. Alle Rennklassen werden Start und Ziel mehrmals passieren. Zwischen den Zieleinläufen sind "Fette-Reifen-Rennen" angesagt. Starten können Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 11 Jahren, die mit einem verkehrssicheren Rad bis 30 Minuten vor dem Start ihre Meldung abgegeben haben. Preise für den Nachwuchs haben die Sparkasse Parchim-Lübz und die Stadt Parchim bereit gestellt. Für interessierte "Sieger" wird der Verein Mecklenburger Fahrradtörn ein kostenloses Probetraining auf vereinseigenen Rennrädern vergeben.

Neben den Radrennen wird sich der Nachwuchs des Vereins MFT Parchim mit einem Wettbewerb auf der Rolle präsentieren. "Hier kann auch jeder mal versuchen, einen Abschnitt des "Tour dè France" berüchtigten Tourmalet zu bewältigen", so Organisator Uwe Meinke.

Für die sicher zahlreichen Zuschauer ist im Start- und Zielbereich neben tollen Sport, packenden Sprintfinals auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Veranstalter bittet alle Parchimer im Umfeld von Start und Ziel durch vorausschauende Fahrweise mitzuhelfen, eine unfallfreie Veranstaltung zu sichern. Ein besonderer Dank geht schon jetzt an die 11. Klassen des Friedrich-Franz-Gymnasiums, die als Streckenposten für die notwendige Sicherheit sorgen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen